Regelmäßig heißt es im Frankfurter Zoo: Ab unter Wasser – und zwar für Revierleiter Karlheinz Jahnel. Damit die Zuschauer die Seebären in voller Pracht sehen können, müssen im Tauchgang die Scheiben und das Becken geputzt werden. Ein knochenharter Job unter reger Anteilnahme der neugierigen Seebären.