Der 28-jährige Kinder- und Jugendpsychologe Gösta (Vilhelm Blomgren) möchte für jeden Menschen da sein. In seiner kleinen Waldhütte beherbergt er seinen Vater (Mattias Silvell), den traumatisierten Flüchtling Hussein (Nidhal Fares) und seine ehemalige Patientin Saga (Clara Christiansson Drake). Für seine Freundin Melissa (Amy Deasismont) bleibt wenig Zeit. Dass Gösta so liebenswert, verständnisvoll und herzensgut ist, potenziert darüber hinaus ihre Minderwertigkeitskomplexe ins Unermessliche. Nach einem längeren Gespräch mit ihrem Bruder Fabian (Olle Sarri) zieht Melissa die Konsequenz und macht Schluss. Natürlich nimmt Gösta selbst diesen schweren Schlag erwartungsgemäß mit Liebe, Verständnis und Güte auf und bietet Melissa die Freundschaft an. Selbstverständlich könne Melissa in der schweren Trennungszeit weiterhin auf seine Unterstützung bauen! Wie es ihm dabei geht, fragt sie nicht. Für Trauer bleibt Gösta keine Zeit, denn seine Kollegin Lotta (Elisabet Carlsson) bittet um ein Gespräch. Es geht streng genommen um nichts Berufliches. Gösta weiß, dass es sich um einen Vorwand handelt, dennoch gelingt es ihm nicht, sich dem Unvermeidlichen zu entziehen. Als er am nächsten Morgen nach Hause kommt, erlebt er eine Überraschung.

Darsteller:
Gösta Vilhelm Blomgren
Melissa Amy Deasismont
Lotta Elisabeth Carlsson
Vater Matthias Silvell
Saga Clara Christiansson Drake
Hussein Nidhal Fares
und andere
Autor: Lukas Moodysson
Regie: Lukas Moodysson