Spritzgebäck

Außergewöhnlich gewürzt: Bernd Sieferts Spritzgebäck mit Mandarinennote, Vanille und Zimt.

Halten Sie bereit: Spritzbeutel, Sterntülle

Zutaten:

  • 150 g Butter
  • 1 unbehandelte Mandarine, den Schalenabrieb
  • ½ Vanilleschote, das Mark daraus
  • 2 g gemahlene Zimtblüten
  • 2 g Meersalz
  • 1 Ei (50 g)
  • 25 ml Sahne
  • 100 g feiner Zucker
  • 225 g Mehl Typ 405
  • 125 g fein geriebene Haselnüsse

Zubereitung:

Butter mit der abgeriebenen Mandarinenschale, Vanillemark, Zimtblüten, Salz, dem Ei, Sahne und Zucker zu einer glatten Masse vermischen und leicht schaumig rühren.

Das gesiebte Mehl mit den Haselnüssen mischen und unterrühren. Den Teig in einen  Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Wellen, Kringel usw. auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Bei 160° C etwa 20 Minuten backen.

Tipp: Ist das Aufspritzen mit dem Spritzbeutel zu schwierig, hilft ein Fleischwolf mit Plätzchenaufsatz.

Alternativen: Die Mandarinenschale kann durch Zitrone- oder Orangenabrieb ersetzt werden.
Wer mag, kann je die Hälfte eines Plätzchens mit geschmolzener Schokolade bestreichen.  


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 01.12.2019, 16:00 Uhr