Hund Sam

Heute suchen Tiere aus hessischen Tierheimen wieder nach einem Zuhause mit Herz. Miriam Apel vom Tierheim "Tierhafen" stellt Ihnen vier Hunde vor.

Sam

  • Rasse: Mischling
  • Geboren: 2018
  • Geschlecht: rüde, kastriert
  • Abgabegrund: Übernahme vom Partnertierheim
  • Im Tierheim seit: 23.01.2021

Sam kam gemeinsam mit elf weiteren Hunden aus unserem rumänischen Partnertierheim in Brasov zu uns. Der lustige Rüde kam aus dem Transporter gepurzelt und war da. Obwohl er sich auf dem Weg in sein neues Zimmer ein ums andere Mal den Kopf angestoßen hat, ist seine Laune stets auf dem Höhepunkt.

Sam hat aus Rumänien eine Erkrankung der Augen mitgebracht, die wir in nächster Zeit noch tierärztlich abklären lassen wollen. Momentan gehen wir davon aus, dass er über Sehkraft verfügt - nur eben nicht allzu viel. Dennoch geht er fröhlich und offenherzig durchs Leben, ist etwas chaotisch, aber bringt uns dabei zum Lachen. Sein Zimmer teilt er sich derzeit mit einer Hündin und auch im neuen Zuhause dürfte sich gern schon ein passender Mitbewohner befinden.

Sava

Hund Sava
  • Rasse: Mischling
  • Geboren: 2010
  • Geschlecht: Hündin, kastriert
  • Abgabegrund: Übernahme vom Partnertierheim
  • Im Tierheim seit: 22.12.2021

Sava kam zusammen mit 17 anderen Hunden aus unserem rumänischen Partnertierheim in Brasov zu uns. Sie gehört zu den mutigeren Hunden, die den Umzug problemlos verkraftet haben. Auf fremde Besucher geht sie in der Regel ohne Hemmungen zu und packt ganz bald schon ihre übermütige Art auf den Tisch.

Sava ist aufmerksam, quirlig, verschmust und eine richtig liebe Maus, die auch am Spazierengehen großen Spaß findet. Mit Rüden verträgt sie sich in der Regel gut, bei Hündinnen entscheidet die Sympathie. Ihr geschätztes Alter merkt man ihr keinesfalls an und so hofft der Wildfang ganz bald schon den Weg auf ein eigenes Sofa zu finden.

Nelson

Hund Nelson
  • Rasse: Mischling
  • Geboren: 2008
  • Geschlecht: Rüde, kastriert
  • Abgabegrund: Übernahme vom Partnertierheim
  • Im Tierheim seit: 25.07.2020

Nelson ist kein Unbekannter im Tierhafen – im Gegenteil. Ursprünglich aus Rumänien stammend kam er 2016 nach Deutschland und in unser Tierheim. Auf der Suche nach dem passenden Zuhause wurde Nelson allerdings immer wieder vom Pech verfolgt. Zuletzt kam er nach acht Monaten in eigener Familie aus der Vermittlung zurück und lächelt sein Schiefe-Zähne-Lächeln nun wieder hinter den Gittern seines Auslaufs.

Im Umgang mit seinen Pflegern zeigt sich der schlaksige Kerl neugierig, aufgeschlossen und loyal. Immer wieder fragt er nach, was zu tun ist und sucht Kontakt. Seinem inzwischen hohen Alter zum Trotz scheint er im Kopf noch hellwach zu sein. Auch wenn seine Gedankengänge wohl stellenweise etwas langsam sind und in Schlangenlinien verlaufen.

Nelson liebt Spaziergänge, die aber nicht mehr allzu lang ausfallen müssen. Gemütliche, seniorengerechte Runden durch Feld und Flur sagen ihm zu. Und wenn es etwas Gras zu zupfen gibt, macht er auch gern unvermittelt Rast.

Zu seinen Bezugspersonen baut er eine enge Bindung auf. Dann neigt er aber teilweise auch dazu, sie von Fremden oder von ihm als unangebracht empfundene Bekanntschaften abzuschirmen und zu verteidigen. Ein umsichtiger, vorausschauender Umgang ist also sowohl unterwegs, wie auch zu Hause absolut von Nöten. Bestenfalls können Hund und Besuch voneinander getrennt werden, damit sich Nelson nicht in der Verantwortung sieht, sich um diesen zu kümmern.

In seiner letzten Familie hat der Opi problemlos mit einem Kind zusammengelebt, ist aber gegenüber Dritten auffällig geworden. Sicherlich ist Nelson kein Hund, der sich im Stadtgetümmel wohl fühlt. Auch auf vereinzelte Besuche in der Fußgängerzone kann er getrost verzichten, da ihm die Enge und Vielzahl an Menschen irgendwann schlicht zu viel wird. Sollte dies dennoch einmal unvermeidbar sein, ist Nelson sich für die Absicherung via Maulkorb nicht zu schade!

Seine hündische Mitbewohnerin akzeptiert Nelson bei uns ohne Probleme. Während der Gassigänge schaut er sich andere Hunde aber mitunter auch mit anschwellender Brust genauer an.

Wo darf Nelson seinen Lebensabend in Frieden verbringen? Er wartet bei uns auf hundeerfahrene Menschen, die sich mit Körpersprache und Verhalten auskennen und entsprechend handeln.

Bety

Hündin Bety
  • Rasse: Mischling
  • Geboren: 2018
  • Geschlecht: Hündin, kastriert
  • Abgabegrund: Übernahme vom Partnertierheim
  • Im Tierheim seit: 22.12.2020

Bety kam zusammen mit 17 anderen Hunden aus unserem rumänischen Partnertierheim in Brasov zu uns.

Sie ist dem Menschen sehr zugetan und freut sich nach der ersten Zurückhaltung sehr über Streicheleinheiten. Momentan gilt Bety als unverträglich mit anderen Hunden. Wir schließen es aber nicht aus, dass dies mit Training und positiven Erlebnissen veränderbar ist.
Bety vermitteln wir allein oder nach bestandenem Sympathietest zu einem sehr souveränen Zweithund. Beim Katzentest hat sie als wortwörtliche "Draufgängerin" bewiesen und sollte deswegen ohne Samtpfoten gehalten werden.

Ihre Menschen sollten Freude am gemeinsamen Training haben und vor allem keine Couchpotatoes sein. Denn Bety flitzt auch gern mal pfeilschnell durch den Auslauf und hätte gegen die ein oder andere Runde Fangen spielen sicher nichts einzuwenden.

Weitere Informationen

Das Tierheim

Bund gegen Missbrauch der Tiere
Tierhafen
Wiesenfeld 4
34385 Bad Karlshafen

Telefon 05672 921639
E-Mail tierhafen@bmt-tierschutz.de
Web: www.tierhafen.bmtev.de

Besuchszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 14 Uhr bis 17 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 01.02.2021, 16:00 Uhr