Kater Queck und Katze Pom

Heute suchen Tiere aus hessischen Tierheimen wieder nach einem Zuhause mit Herz. Heute stellen wir Ihnen zwei Hunde und drei Katzen aus dem Tierheim Alsfeld vor.

Wolli, Markus und Holger

Tiervermittlung mit Herz

Wolli kam am 17.08.20 als Findelkind zu uns mit ganz schlimmen Katzenschnupfen. Ihre Äuglein waren verklebt und sie war voller Flöhe.
Inzwischen ist sie ein putzmunteres Kätzchen, wenn auch sehbehindert, aber nicht blind.

Tiervermittlung mit Herz

Holger und Markus wurden am 07.08.20 zu uns verbracht, sie wurden hilfesuchend aufgefunden. Zu Anfang waren sie sehr scheu, aber inzwischen haben sie Freude am Menschen gefunden und sie suchen eine liebevolle Familie mit nicht allzu wilden Kindern.

Tiervermittlung mit Herz

Selbstverständlich können diese 3 zusammen gehen oder 2 von ihnen zusammen. Wir selbst können im Moment nicht wirklich sagen, welche beiden von den dreien am besten zusammen passen, deswegen werden alle drei gezeigt.

Magnolie

Katze Magnolie
  • Rasse: EKH
  • Alter: ca. Mai 19 geboren
  • Kastriert:ja
  • Geschlecht: weiblich
  • Farbe: getigert-weiß
  • Haltung: Freigang

Magnolie ist eine absolute Traumkatze. Sie ist verschmust, verspielt, total
zutraulich und kommt super mit ihren Artgenossen zurecht. Sie hat wenig
Angst und mag es auch mal auf spielerische Art und Weise ihre Artgenossen in
ihrem Zimmer zu necken. Aber wenn sie merkt, dass diese das nicht wollen,
dann lässt sie auch von ab. Menschen liebt sie total und mag es sehr auf den
Arm genommen zu werden. Solange, bis sie sagt, dass es ihr genug ist.
Magnolie sollte Freigang nach Eingewöhnung erhalten in einem
verkehrsruhigeren Gebiet, denn dadurch, dass sie wenig Angst hat, könnte
häufiger Verkehr ihr schneller zum Verhängnis werden und dies will ja auch
niemand. Daher suchen wir für sie ein Zuhause in verkehrsarmer Lage und am
besten mit viel Grün zum Erkunden und Entdecken. Noch toller wäre es, wenn
ein verspielter Artgenosse auf sie warten würde, mit dem sie die Welt
erkunden kann und an dem sie sich vielleicht ein bisschen orientieren kann.

Bodo

Hund Bodo

Geburtsdatum: 2014
Geschlecht: männlich
Rasse: Mix (Herdenschutzhund)

Berik heißt nun Bodo und ist seinen Besitzern kräftemäßig über den Kopf gewachsen. Deshalb musste er leider wieder zurück zu uns ins Tierheim.

Bodo hatte dann die Chance auf eine neue liebe Familie. Nach zehn Tagen zog der hübsche Rüde aber doch wieder im Tierheim ein. Die neue Familie musste ihn schweren Herzens wieder zurückbringen. Hier berichtet die Familie wie folgt:

Erfahrungsbericht Bodo (Balu/Berik):
Bodo war 10 Tage bei uns. Was uns bei ihm aufgefallen ist.
Wesen: Bodo ist ein seiner Rasse entsprechender Herdenschutzhund. Er ist zwar unsicher, aber im Grunde sehr umgänglich. Wenn er sich aber an einen Menschen bindet, kommt sein rassetypischer Beschützerinstinkt schnell zum Tragen. (Bei uns festgestellt nach ca. 6 Tagen, Männer mag er nicht so sehr wie Frauen. Mein Lebensgefährte wurde von ihm des Schlafzimmers verwiesen durch heftiges Bellen und Zähnefletschen). Dies bedarf einer liebevollen Konsequenz. Er lässt sich gut von einem ruhigen aber dominaten Menschen leiten. Übertriebene Strenge schlägt sicherlich in Missgunst um.
Bodo ist gut leinenenfügig, an der kurzen Leine wie auch an einer Flexleine. Er konnte von mir vom ersten Tag an an der langen Leine abgerufen werden. Er macht "SITZ" und lässt sich gut dirigieren.
Aufgrund seiner Größe bewegt er sich recht zügig. Ich hatte damit kein Problem, da ich recht schnell zu Fuß bin. Langsames gemütliches Spazierengehen ist aber, denke ich, auch mit ihm möglich.
Im Haus verhält er sich ruhig und liegt überwiegend auf der ihm zugewiesenen Decke. Aufgrund seiner Größe nimmt er Körbe ungern an. Fremde werden begutachtet und bewacht, dies muss unterbunden werden.
Er liebt den Körperkontakt zu "seinem Menschen". Ich konnte ihn vom ersten Tag an überall anfassen und streicheln, sogar die tägliche Fellpflege genießt er und hält super still. (Ich habe es täglich bei uns im Garten gemacht. Habe es mit Freilauf verbunden, so dass er, auch wenn es ihm kurzzeitig mal zuviel wurde, aufstehen und kurz mit mir toben konnte. Danach konnte die Fellpflege weitergehen).
Bei der Fütterung (morgens und abends zu unregelmäßigen Zeiten Zeitverschiebung innerhalb einer Stunde) war er geduldig und nicht aufdringlich. Ich konnte ihn auch währenddessen berühren und/oder anfassen.
Er ist super verspielt. Toben mit Körperkontakt und Streicheleinheiten findet er toll. Katzen mag er nicht!!
Kompatibel als Zweithund (Hündin im Haus wurde akzeptiert).
Autofahren mag er überhaupt nicht und daran muss gearbeitet werden.

Lexx

Hund Lexx

Update 06.07.2020: Lexx ist nun doch im Tierheim eingezogen. Gerne dürfen Sie den Rüden nach telefonischer Terminvergabe besuchen.

25.06.2020 Lexx verliert aufgrund privater Umstände sein Zuhause. Wir leisten hier Vermittlungshilfe, damit er die Chance bekommt, direkt von seinem alten Zuhause aus, in ein neues ziehen zu können. Er wird wie folgt beschrieben:

Lexx ist ein Labrador/Rhodesian Ridgeback geb. 01.05.2012. Rüde, kastriert, geimpft und gechipt. Er ist stubenrein, bleibt alleine Zuhause, ist leinenführig und versteht die Befehle: Stopp (Steh), Sitz, Platz, Bleib, Komm, etc.

Lexx ist sehr menschenfreundlich, auch zu fremden Besuchern (kein Wachhund), spielt gerne im Garten und apportiert Stöcke aus Gewässern. Futtersuche ist eines seiner Lieblingsspiele. Andere Tiere und Hunde mag er nicht, da wird auch mal an der Leine gezerrt und gepöbelt. Da Lexx sich bei schönem Wetter tagsüber auch sehr gerne im Garten aufhält, wäre eine Familie mit großem Garten von Vorteil. Reine Wohnungshaltung ist er nicht gewohnt (keine Mietwohnung). Stadtsparziergänge, Besuche in Lokalen, Cafe's, Eisdielen etc. kennt er nicht, da ich ausschließlich im Wald und in Feldern spazieren gegangen bin. Da hin und wieder sein Jagdtrieb durchkommt, habe ich ihn selten von der Leine genommen, dafür gab's anschließend im Garten noch ein paar Spielrunden. Kleine Kinder sind ihm unbekannt.

Lexx wird nur an erfahrene und liebevolle Hände übergeben.

Weitere Informationen

kontakt

Tierschutzverein Alsfeld und Umgebung e.V.
Tierheim Alsfeld
Jahnstraße 67
36304 Alsfeld

Telefon: 0 66 31 - 28 00
Fax: 0 66 31 - 70 92 35
Email: info@tierheim-alsfeld.de
Infos unter: www.tierheim-alsfeld.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 07.09.2020, 16:00 Uhr