Rüde Schroedi

Auch diese Woche suchen wieder Tiere ein neues Zuhause mit Herz. Heute stellen wir Ihnen drei Hunde und einen Kater Tierheim Cappel in Marburg vor.

Schrödi

Shar-Pei
männlich kastriert
geboren 2016

Rüde Schrödi

Schrödi ist eine absolute Schmusebacke, der seine Menschen über alles liebt. Er verteilt Küsschen, lässt sich am liebsten stundenlang knuddeln und leidet sehr darunter, dass er im Tierheim nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen kann, wie er braucht.
Schrödi kam bereits mit massiven Augen- und Sehproblemen ins Tierheim, er musste mehrfach aufwendig operiert werden, doch leider bleibt nun zuletzt nur die Diagnose: Progressive Retinaatrophie. Schrödi erblindet bereits seit Längerem und der Prozess schreitet schneller und schneller fort. Gerade deshalb ist es so wichtig für ihn, ein sicheres Umfeld zu haben, das ihn dabei begleitet.
Aufgrund seiner Augenproblematik und des eingeschränkten Sehvermögens reagiert Schrödi auf unbekannte Reize in er Außenwelt schnell überfordert. Am allerliebsten geht er im Wald spazieren, wo nicht zu viele Eindrücke auf ihn einwirken und er sich entspannen kann.
Bei Hundebegegnungen zeigt Schrödi sich durch sein Handicap sehr unsicher und leider äußerst unverträglich. Er sucht ein Zuhause ohne andere Haustiere.
Schrödi sucht eine ruhige, souveräne Bezugsperson, die ihm viele Schmusestunden schenkt und ihm gerne auch einen lauschigen Garten bereitstellt, in dem er dösen und träumen kann.
Schrödi beherrscht Grundkommandos gut, kann gut mit im Auto fahren und wird voraussichtlich keine Probleme mit dem Alleinebleiben zuhause haben.
Wegen eines Beißvorfalls mit einem anderen Hund wurde Schrödi zunächst wesenstestpflichtig eingestuft. Aufgrund seiner schweren Erkrankung und Erblindung ist er aber nach tierärztlichem Attest und Rücksprache mit dem Ordnungsamt bei einer Vermittlung innerhalb Marburgs bereits vom Wesenstest und seine Halter vom Sachkundenachweis befreit. Bei der Vermittlung in eine andere Gemeinde muss dementsprechend mit dem jeweiligen Ordnungsamt Rücksprache gehalten werden.

Ben

Schäferhund-Mix
männlich kastriert
geboren 2014

Rüde Ben

Ben ist ein freundlicher und menschenbezogener Rüde, der sich auf ein Zuhause mit kleinen, gemütlichen Spaziergängen freut, Aufmerksamkeit sehr liebt und gerne in ein Zuhause mit eigenem Garten ziehen würde, in dem er viel Zeit verbringen darf.
Mit Hündinnen zeigt Ben sich recht gut verträglich und könnte auch als Zweithund ausziehen. Gerne geht er in der Gruppe spazieren und zeigt sich da sehr gut.
Ben hat chronische Rückenprobleme und wird besonders mit zunehmendem Alter Probleme mit dem Treppensteigen bekommen; er sucht daher ein Zuhause mit möglichst ebenerdigen Zugängen zum Wohnbereich und in den Garten.

Ninel

Herdenschutzhund-Mix
männlich kastriert
geb. 2010

Rüde Ninel

Ninel ist ein willensstarker, charmanter und menschenbezogener Hund, der prinzipiell auf Schmusekurs ist, es liebt, gemeinsame Unternehmungen zu machen und sich mit Leckerlies gerne bestechen lässt. Er setzt gerne seinen Kopf durch und benötigt dann standfeste Menschen, die seinem Charme nicht komplett erliegen, sondern ihm auch klare Grenzen setzen. Er verhält sich im Haus ruhig und genießt es auch sehr, viele Stunden am Tag in einem Garten zu verbringen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen. Er zeigt Ressourcenverteidigung gegenüber anderen Hunden und wurde im Tierheim abgegeben, da es zu Konflikten mit den Hunden im Haus kam.
Aus diesem Grund und auch aufgrund seiner Charakterstärke, Größe und Kraft sucht er ein Zuhause, in dem keine kleinen Kinder und auch keine weiteren Hunde mit ihm leben. Er pöbelt gerne an der Leine, wenn er andere Hunde sieht, zeigt sich bei einer Zusammenführung aber verspielt und tobt trotz höheren Alters gerne auf der Wiese und geht auch problemlos an ihrer Seite spazieren - vorausgesetzt sie begegnen ihm freundlich.
Beim Spazierengehen zeigt er sich sehr gut, wenn auch kräftig, und ist auch gerne mal eine Stunde oder länger in der Natur unterwegs. Er geht an Hindernissen problemlos vorbei. Im Haus zeigte er sich bei seinen Vorbesitzern stubenrein, konnte stundenweise alleine bleiben und zerstörte nichts.
Es ist dem großen, selbstbewussten Kerl zu wünschen, ein schönes Zuhause zu finden, in dem er viel Zeit mit seinen Menschen verbringen kann, sich an festen Strukturen orientieren kann und noch viele schöne Erlebnisse machen darf!

Tommy

EKH
Wohnungskatze
männlich kastriert
geb. ca. 2006

Kater Tommy

Der hübsche, ältere Tommy ist ein sehr menschenbezogener, verschmuster und netter Kerl. Er liebt es, gestreichelt zu werden, ist aufmerksam, geht offen auf neue Situationen zu und zeigt sich sehr kontaktfreudig. Tommy eignet sich perfekt als Familienkater und würde sich freuen, nicht viel Zeit allein daheim bleiben zu müssen.
Tommy wurde anscheinend von seinen Besitzern in der Nachbarschaft zurückgelassen. Die Menschen vor Ort kümmerten sich eine Weile, doch letztlich fand Tommy den Weg ins Tierheim.
Tommy ist diabeteskrank und wird aktuell im Tierheim bestmöglich eingestellt. Er benötigt ausschließlich proteinreiches und kohlenhydratfreies Futter und morgens und abends müsste im regelmäßigen Abstand sein Blutzucker gemessen und entsprechend Insulin gespritzt werden, was er sehr gut mit sich machen lässt.
Tommy wurde – auch in einem Kontrolltest im Labor – positiv auf die Immunschwächeerkrankung FIV getestet. Sie ähnelt dem menschlichen HIV, daher wird FIV auch als „Katzen-AIDS“ bezeichnet. Durch das geschwächte Immunsystem kann es dazu kommen, dass die Katze ab einem bestimmten Punkt Infekte nicht mehr abwehren kann. FIV ist nicht auf Menschen oder andere Tierarten übertragbar, sondern nur unter Umständen über Bisse oder Geschlechtsverkehr zwischen Katzen.
Aufgrund der Infektion und der Diabeteserkrankung sollte Tommy als Wohnungskater leben. Da er sich sehr menschenbezogen zeigt, würde es ihm sicherlich gefallen, viel Gesellschaft durch seine Familie zu erfahren. Ein Balkon würde Tommy sehr freuen. Mit anderen Katzen zeigt er sich unaufgeregt und ruhig.
Von seinen Menschen wünscht er sich viel Liebe, die er auch dankbar erwidern wird.

Weitere Informationen

kontakt

Tierheim Cappel
Verein Tierheim Landkreis Marburg-Biedenkopf e. V.
Bahnhaus 7
35043 Marburg

Telefon: 06421-4 67 92
Fax: 06421-95 31 37
E-Mail: tierheim@marburg.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 08.06.2020, 16:00 Uhr