Ein kleiner Jack-Russel-Terrier und eine Katze sitzen auf einer Bank

Heute stellen wir Ihnen drei Hündinnen und einen Hund aus dem Tierhafen in Bad Karlshafen vor, die sich alle nach lieben Besitzern sehnen.

Ines

Hündin Ines
  • Rasse: Mischling
  • Geboren: 2014
  • Geschlecht: weiblich, kastriert
  • Abgabegrund: Übernahme vom Partnertierheim
  • Im Tierheim seit: 20.04.2021

Gemeinsam mit neun weiteren Hunden kam Ines aus unserem rumänischen Partnertierheim in Brasov zu uns. Sie ist aktuell die schüchternste in der Runde und braucht sicherlich noch eine ganze Weile und viel Zuspruch, ehe sie sich zu hundert Prozent wohl in ihrer Haut fühlt. Ihrer Anspannung zum Trotz lässt Ines Streicheleinheiten über sich ergehen ohne in den Fluchtmodus zu verfallen. Bis zu völliger Entspannung und Genuss steht ihr noch ein etwas längerer Weg bevor. Wir sind uns jedoch sicher, an der Seite der richtigen Menschen wird sie sehr aufblühen.

Für sie wünschen wir uns ein Zuhause mit Hundeerfahrung, Einfühlungsvermögen und bestenfalls einem netten Zweithund, an dem sich Ines orientieren kann. Ganz kleine Kinder sollten sich nicht unbedingt im Haushalt befinden.

Jette

Hündin Jette
  • Rasse: Schäferhund- Mischling
  • Geboren: 2017
  • Geschlecht: weiblich, kastriert
  • Abgabegrund: Fundhündin/schlechte Haltung
  • Im Tierheim seit: 13.12.2019

Schäfi-Mix-Hündin Jette verkörpert die moderne, emanzipierte Frau von Welt. Selbstbewusst, stark und unabhängig ist sie. Modisch bewusst hält sie ein Ohr lässig abgeknickt und das andere achtsam in die Höhe gereckt. Die junge Dame steht mitten im Leben und lässt sich so schnell nicht umhauen!
Ganz selbstverständlich ist das nicht. Denn abgesehen davon, dass es für sie sicher einen schöneren Ort als unseren Tierhafen gäbe, hätte auch ihre Kindheit optimaler verlaufen können.

Bevor sie zu uns kam, wurde Jette gemeinsam mit mehreren anderen Hunden auf einem Schrottplatz gehalten und lebte ziemlich isoliert. Aus Langeweile sind sie deswegen ein ums andere Mal stiften gegangen.

Jette und zwei ihrer Leidensgenossen fanden als Ergebnis einer dieser Ausbruchaktionen als Fundhunde den Weg zu uns. Kurz darauf wurde das Veterinäramt aktiv und stellte mehrere der "Schrottplatzhunde" sicher. Die drei, die bei uns gelandet sind, fallen allesamt durch ihre Menschenfreundlichkeit auf. So hat auch Jette eine ganz sanftmütige Seite, die sie ab und zu hinter ihrer Aufregung und Rennfreude verbirgt. Während gemeinsamer Spaziergänge findet sie aber auch Zeit für etwas Liebe, kippt dann einfach auf die Seite und lässt sich genüsslich ihren Bauch kraulen. Und das, obwohl sie die Natur echt spannend findet! Mit Begeisterung dreht sie an der Schleppleine ihre Runden, geht mutig baden und erkundet mit wachem Blick die Umgebung. Dabei achtet sie darauf, dass niemand aus ihrer Gassigruppe zurückbleibt und wartet notfalls auch, bis alle wieder vollständig beisammen sind – Zusammenhalt wird bei ihr groß geschrieben!

Mit Jette konnte mittels positiver Verstärkung binnen kurzer Zeit ein Stop-Signal aufgebaut werden. Dieses bewahrt vor allem den Menschen am anderen Ende der Leine zuverlässig davor, hinter einer nicht oder zu spät bremsenden Jette her zu segeln.

Situationen, in denen sie ihr Temperament weniger gut im Griff hat, sind Begegnungen mit anderen Tieren. Insbesondere fremde Hunde bringen ihr Blut zum Überkochen. Hier besteht auch zukünftig noch großer Trainingsbedarf und ihre Menschen müssen unbedingt standfest und vorausschauend sein.
Bei uns im Tierhafen teilte sich Jette ein Zimmer mit Hündin Simba, bis diese ein Zuhause fand. Die WG war im Grunde harmonisch, Jettchen hatte aber eindeutig die Hosen an. Ihre Kommunikation war dabei immer klar und fair.

Jette sucht eine Familie, die sie eng in ihren Kreis aufnimmt, mit ihr auf Abenteuersuche geht sowie Sonnenauf- und -untergänge anschaut. Ihre Fitness ist ihr ausgesprochen wichtig, weshalb lange Spaziergänge in ländlicher Idylle fest eingeplant werden sollten. Gleichzeitig möchte sie ganz viel Liebe verteilen und auch geschenkt bekommen.
Ihre neuen Menschen sollten mit Jette unbedingt an Hundebegegnungen arbeiten – sehr gern mit Hilfe von Markertraining oder, falls nicht so erfahren, in Begleitung einer positiv trainierenden Hundeschule.

Pablo

Hund Pablo
  • Rasse: Mischling
  • Geboren: 2014
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Abgabegrund: Übernahme vom Partnertierheim
  • Im Tierheim seit: 20.04.2021

Gemeinsam mit neun weiteren Hunden kam Pablo aus unserem rumänischen Partnertierheim in Brasov zu uns. Der zuckersüße Kerl konnte es kaum erwarten, aus dem Transporter zu klettern und uns allen "Hallo" zu sagen. Einmal ausgestiegen hatte er uns direkt um seine drei Pfoten gewickelt. Seine geschorene Seitenansicht lässt keinen Zweifel offen, dass die Amputation seines rechten Vorderbeins noch nicht allzu lange her ist.

Aufgrund seines Handicaps wünschen wir uns für Pablo ein barrierefreies Zuhause, sehr gern mit direktem Zugang zum Garten. Der kleine Mann hat aktuell noch keine Ausdauer und muss dringend Muskulatur aufbauen, um das fehlende Bein annähernd auszugleichen. Dafür ist langsames Training erforderlich, bestenfalls mit physiotherapeutischer Begleitung.

Der freundliche Kerl würde am liebsten kilometerweit laufen und immer dabei sein, braucht aber auch viele Ruhezeiten und Menschen, die ihn nicht überlasten und ihn vor sich selbst schützen, wenn es nötig ist. Sein Zimmer bei uns teilt sich Pablo derzeit mit einem anderen Rüden und einer Hündin, weswegen wir ihn uns bei stimmiger Sympathie auch als Zweithund vorstellen könnten.

Ice

Hund Ice
  • Rasse: Mischling
  • Geboren: 2010
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Abgabegrund: Übernahme vom Partnertierheim
  • Im Tierheim seit: 20.04.2021

Gemeinsam mit neun weiteren Hunden kam Ice aus unserem rumänischen Partnertierheim in Brasov zu uns.

Der zuckersüße Opi mit der grauen Löwenmähne ist mit einigen körperlichen Baustellen in den Tierhafen gezogen. Insbesondere „hinten links“ zwickt es gewaltig und nach dem Röntgentermin in Fuldatal ist nun auch klar, warum. Ein Gelenk sitzt komplett neben der Pfanne und dazu ist der Knochen ein Stück weit verdreht. Um eine OP kommt Ice daher nicht umhin.

Davon einmal abgesehen, ist er ein lustiger Rentner, der seiner Verfassung zum Trotz noch sehr gerne und in ansehnlichem Tempo spazieren geht. Seine Artgenossen auch mal von rechts überholt er mit einem Affenzahn nicht selten auf der rechten Spur, nur um sich anschließend voller Wonne für einmal Rückenschrubben ins Gras zu legen.
Wir wünschen uns für ihn ein seniorengerechtes Zuhause: ruhig, barrierefrei und vor allem sich auf seine Zipperlein einlassend. Ganz kleine Kinder und zu viel Trubel müssen es für Ice wirklich nicht mehr sein.

Er ist das Leben in der gemischten Hundegruppe gewöhnt und teilt sich bei uns das Zimmer mit einer Hündin.

Weitere Informationen

Das Tierheim

Tierhafen
Wiesenfeld 4
34385 Bad Karlshafen

Telefon: 0 56 72 - 92 16 39 (Montag bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr)
Fax: 0 56 72 - 92 19 55
E-Mail: tierhafen@bmt-tierschutz.de
Infos unter: tierheim-bad-karlshafen.bmtev.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 10.05.2021, 16:00 Uhr