Hund Andar

Heute suchen Tiere aus hessischen Tierheimen wieder nach einem Zuhause mit Herz. Miriam Apel bringt Hunde und Katzen mit, die dringend ein neues Zuhause suchen.

Anar

  • Rasse: Husky-Schäferhund-Mischling
  • Geboren: 17. Januar 2019
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Größe: ca. 65 Zentimeter
  • Aufnahmegrund: Abgabetier
  • Im Tierheim seit: 06. Juli 2021
Hund Andar

Kalendermodel, Stuntdouble, bester Freund - Anar ist all das und mehr!

Jung und gutaussehend einerseits, strotzt der bildschöne Muskelprotz nur so vor Energie und macht aus seiner Abstammung keinen Hehl. Den Schäferhund sieht man ganz eindeutig und wer es nicht auf den ersten Blick erkennt, wird den Husky in ihm schon noch früh genug zu hören bekommen.
Spätestens wenn der Mond aufgeht, setzt Anar nämlich zu herzzerreißenden Arien an, die durch Mark und Bein gehen. Aber auch über den Tag verteilt hat er viel zu erzählen, viel zu kommentieren, und immer einen Evergreen zum Besten zu geben. Husky-Leute kennen das: Wer eine ruhige Couchpotatoe sucht, ist mit diesen Hunden komplett falsch beraten.

Anar kann vieles werden und wir würden ihm so sehr wünschen, dass er seiner Veranlagung entsprechend beschäftigt wird. Sicherlich könnte er im Zughundesport glänzen oder Stuntdouble werden. Sollte es mit seinem Traumjob nicht klappen, wäre da immer noch seine Leidenschaft für den Beruf des Rettungsschwimmers. Hemmungslos und gut gelaunt stürzt er sich buchstäblich in die Fluten, um sich einfach nur den Bauch zu kühlen oder ein Stöckchen vor den Wellen zu retten.

Mit seiner ungespielt ansteckenden guten Laune könnte Anar selbst die skeptische Großtante vom Tanz auf dem Tisch überzeugen. Ein echter Partykracher eben!

In der Vergangenheit ist Anar schon gut rumgekommen. In seiner letzten Familie lebte er zwei Monate lang, musste dann aber wegen einer Asthma-Erkrankung seines Menschen wieder ausziehen. In der Zeit bei ihnen soll er problemlos mit Katzen und Kindern zusammengewohnt haben, würde sich zukünftig aber sicherlich in einer Husky-Meute nochmal wohler fühlen. Denn Anar ist ungern allein und am liebsten immer mittendrin statt nur dabei.

Wir wünschen uns für ihn unbedingt aktive Menschen, die die Eigenheiten seines Rasse-Mixes nicht nur kennen, sondern auch zu schätzen wissen. Anar ist ein großartiger Hund, zwar noch etwas ungestüm, aber bei entsprechender Haltung ein wunderbarer Begleiter fürs Leben!

Guiseppi

  • Rasse: Mischling
  • Geboren: Januar 2021
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Größe: ca. 45 Zentimeter
  • Aufnahmegrund: Wiederaufnahme (ursprünglich aus rumänischen Partnertierheim)
  • Im Tierheim seit: 09. Juli 2021
Hund Guiseppi

Mischlingskind Guiseppi ist ein echtes Schmuckstück – von innen wie von außen! Der fuchsrote Rumäne überzeugt durch seine neugierige Art, seinen unverblümten Charme und seine Albernheit. Alters- wie auch charakterbedingt will und muss der kleine Quirl aber auch noch einiges lernen. Seppel zeigt beispielsweise im Umgang mit Autos – sowohl auf Sicht, wie auch beim Einsteigen – noch einige Unsicherheiten, wohingegen er einmal angeschnallt als relaxter Beifahrer glänzt.

Viele Sorgen, die der kleine Mann noch vor einigen Wochen hatte, sind inzwischen vergessen oder werden täglich kleiner. Aus einer ersten Vermittlung kam Guiseppe bereits zurück. Zu diesem Zeitpunkt war er in einem schlechten gesundheitlichen Zustand, den sich zunächst niemand erklären konnte. Zur besseren Betreuung und Pflege zog er deswegen bei einer Tierheimmitarbeiterin ein, wo er sowohl das Leben in der Wohnung, wie auch das eines Bürohundes kennenlernt.

In beiden Umgebungen zeigt sich Guiseppi als verhältnismäßig ruhiger Junghund. Er kann bereits gut einige Zeit alleine bleiben, ohne sich an der Inneneinrichtung zu vergreifen, kennt seinen Platz auf der Hundedecke, kuschelt sich aber auch gern einige Minuten vor dem Aufstehen mit ins Bett.

Er hat täglich Kontakt zu anderen Hunden verschiedener Größe und versteht sich bisher mit jedem gut, wobei er hin und wieder seine Grenzen austestet. Sehr gern spielt und flitzt er mit etwa gleichgroßen Artgenossen über den Hof, vergnügt sich aber auch bei Social Walks und gemeinsamen Schnüffeltouren. Auch mit Katzen wäre der junge Mann kompatibel.

Für Guiseppi wird ein einfühlsames Zuhause gesucht, das ohne Druck mit ihm arbeitet, sich aber auch von seinen Streichen und dem kleinen Dickschädel nicht täuschen lässt. Bei souveräner, fairer Führung wird aus ihm garantiert ein toller Wegbegleiter!

Grulli

  • Rasse: Hauskatzen-Mix
  • Geboren: März 2021
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Aufnahmegrund: Übernahme Partnertierheim
  • Im Tierheim seit: 17. Juli 2021
  • Haltung: mit geregeltem Freigang
Tiervermittlung

Wenn das Leben ein großer Pausenhof wäre, stünde Grulli garantiert mit heruntergelassenen Hosen mitten im Geschehen. Er ist das, was man gemeinhin als „Rampensau“ bezeichnet. Er hat den Kopf voller wilder Ideen, ist ein verwegener, cooler Junge, aber insgeheim auch ein großer Softie, der sich ungeniert und vor den Augen aller von Mutti Küsschen geben lässt.
Der junge Kater ist gemeinsam mit seinen beiden Brüdern in einer Pflegestelle bei Madrid aufgewachsen und kam über die Organisation ANAA in den Tierhafen. Hier lebt er in einer großen Gruppe gemeinsam mit einigen weiteren Jungkatzen, weiß sich zu behaupten und für Stimmung zu sorgen.

Grullis Traumzuhause hat nicht nur Platz für ihn, sondern auch für einen – mit Glück sogar beiden – seiner Brüder. Ganz wichtig ist ihm, sich nach erfolgter Eingewöhnung auch im Freigang auf Abenteuersuche begeben zu können. Entsprechend katzenfreundlich und -geeignet sollte die nähere Wohnumgebung sein.

Mit Grulli wird es garantiert nie langweilig!

Ruperta

  • Rasse: Hauskatzen-Mix
  • Geboren: 2015 Geschlecht: weiblich, kastriert
  • Aufnahmegrund: Übernahme Partnertierheim
  • Im Tierheim seit: 17. Juli 2021
  • Haltung: Einzelkatze mit der Möglichkeit zum Freigang
Tiervermittlung mit Herz, schwarze Katze Ruperta mit hellgrünen Augen

Die schöne Ruperta haben wir gemeinsam mit einigen weiteren Tigern vom spanischen Tierschutzverein ANAA übernommen. Inzwischen ist sie die letzte ihrer Gruppe, die noch auf ein Zuhause wartet. Und so sehr ihre ehemaligen Mitbewohner unter Rupertas Pfoten auch einstecken mussten, inzwischen ist ihr doch ziemlich langweilig bei uns.

Sie nutzt daher jede Gelegenheit, um sich menschlichem Besuch direkt in die Arme zu werfen und umschmeichelt so heftig dessen Beine, dass man aufpassen muss, nicht zu stürzen. Maunzend und schnurrend macht Ruperta auf sich aufmerksam, immer wieder zieht es sie aber auch zur Tür, hinter der sie am liebsten auf Abenteuerjagd gehen würde.

Nachdem wir Ruperta anfangs für ein gutes Match als Zweitkatze hielten, denken wir inzwischen, dass sie sich als Prinzesin mit Freigang wohler fühlen würde und lieber gelegentlich die Nachbarskatzen aufmischt, als sich ihr Königreich zu teilen.

Schon in Spanien wurde bei Ruperta eine chronische plasmazelluläre Pododermatitis festgestellt, eine Immunschwächekrankheit, die in Schüben verläuft. In Hochzeiten sind ihre Pfoten dann entzündet, geschwollen, teils blutig und benötigen entsprechende Behandlung. Seit sie bei uns ist, sind die Symptome bisher nicht aufgetreten, weshalb wir zum genauen Ausmaß keine genauen Aussagen treffen können. Bei akuten Schüben wird von spezialisierten Tierärzten die Kryotherapie als Behandlungsform empfohlen.

Weitere Informationen

Das Tierheim

Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.
Tierhafen

Wiesenfeld 4
34385 Bad Karlshafen
Tel.: 05672 / 921639
E-Mail: tierhafen@bmt-tierschutz.de
Web: www.tierhafen.bmtev.de

Facebook/Instagram/TikTok: @Tierhafen

Nach vorheriger telefonischer Anmeldung begrüßen wir Sie gern zu unseren Besuchszeiten immer mittwochs bis sonntags zwischen 14 und 17 Uhr im Tierhafen!

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 30.08.2021, 16:00 Uhr