Saibling
Bild © Imago Images

Das Rezept für 4 Personen ist von Thorben Laas aus der Berghütte „Hoherodskopfklause“ in Schotten.

Zutaten:

  • 4 Bachsaiblinge
  • 1 Zitrone
  • 100 ml Schlagsahne
  • 500 g Kartoffeln mehlig
  • 250 g Sellerie
  • 125 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Liter Sahne
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Muskat, Mehl, Rapsöl und Butter zum Braten

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in Salzwasser weich kochen. Den Sellerie schälen in kleine Würfel schneiden und in der Sahne mit Salz weich kochen.

In der Zwischenzeit die Saiblinge filetieren und die restlichen Gräten ziehen. Die „3-S-Regel“ anwenden (säubern, säuern, salzen). Eventuelle Schuppen oder kleine Gräten an den Filets unter kaltem Wasser abwaschen. Danach mit dem Saft der Zitrone beträufeln und mit Salz würzen. In Mehl wenden und in einer heißen Pfanne bei mittlerer Temperatur von beiden Seiten braten.

Die gekochten Kartoffeln abschütten und durch eine Kartoffelpresse drücken, den eingekochten Sellerie mit der Milch zusammen pürieren und zu der Kartoffelmasse pressen und alles gut verrühren. Mit Cayennepfeffer, Muskat und Salz abschmecken. Zum Schluss die Butter dazu geben.

Ebenso ein Stück Butter in die Pfanne zum Saibling geben und zergehen lassen.

Das Kartoffel-Sellerie-Püree mit einem Spritzbeutel auf den Tellern anrichten, die Saiblingfilets verteilen und etwas zerlassene Butter aus der Pfanne darüber geben.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 08.03.2019 16:00 Uhr