Frikadelle auf Kartoffelsalat mit Schnittlauch.

Rezept von Christian Kolb, Cateringservice „artichoc“ aus Bad Vilbel.

Zutaten Frikadellen:

  • 50 g altbackenes Weißbrot oder Brötchen
  • 100 ml warmes Wasser
  • 5 EL Pflanzenöl zum Braten
  • 1 kleine Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Bund Blattpetersilie, gehackt
  • Butterschmalz je nach Bedarf
  • 500 g frisches Kalbfleisch gewolft, Rinder- und Schweinehack sind auch möglich
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pfeffer
  • 1 Paprikapulver
  • 1 Muskat
  • 1 kleine Prise Zimt

Zubereitung Frikadellen:

Das Brot in warmem Wasser ca. 15 Minuten einweichen. Währenddessen die Zwiebel fein würfeln und einige Petersilienblätter abzupfen und fein hacken.
Das eingeweichte Brot mit den Händen gut ausdrücken. Die Zwiebelwürfel und den Knoblauch mit etwas Öl farblos andünsten.

Danach die Petersilie unterheben und alles in eine Schüssel geben. Alle anderen Zutaten zugeben und gut vermengen. Mit feuchten Händen aus der Hackmasse gleichmäßig große Frikadellen formen und diese bis zum Anbraten kaltstellen.
Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Frikadellen darin von beiden Seiten goldbraun anbraten. Anschießend im Backofen bei 160 Grad auf der untersten Schiene zehn Minuten weiter garen.

Zutaten Kartoffelsalat:

  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • 300-500 ml Kalbsfond oder Geflügelfond, aufkochen und heiß halten
  • 100 g Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 2 EL Senf, mittelscharf
  • 100 ml Apfelessig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 1 Bund Schnittlauch, in dünne Ringe geschnitten
  • 3 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten

Zubereitung Kartoffelsalat:

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale weichkochen. Anschließend das Wasser abschütten und die Kartoffeln ausdampfen lassen. Danach die Kartoffeln pellen und mit einem Hobel oder mit einem Messer in feine Scheiben schneiden.

Den Kalbs- oder Geflügelfond aufkochen und die Zwiebelwürfel, den Senf, den Essig und die Gewürze zugeben und gut verrühren.

Die Hälfte der heißen Brühe auf die Kartoffeln gießen und unterheben. Kurz einziehen lassen. Danach den Rest der Brühe nach und nach zugeben und unterheben. Erst wenn der Kartoffelsalat gesättigt ist, das Öl zufügen und unterheben.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 26.11.2018, 16:00 Uhr