Holunderchutney
Bild © Imago Images

Sie haben einen Holunderstrauch im Garten? Dann können Sie mit dem Rezept von Birgit Günther, Konditormeisterin "Backleidenschaft" in Alsfeld, punkten.

(Rezept für eine 26er oder 28er Kuchenform)

Zutaten Buttercreme:

  • 2 Packungen Sahnepuddingpulver
  • 100 g Zucker
  • 800 ml Milch
  • 400 g weiche Butter

Zutaten Füllung:

  • 500 ml ungesüßter Holundersaft
  • 390 g angedickte Cranberrys oder Hagebuttenmarmelade
  • 10 g Pektin und 80 g Zucker oder 150 g Gelierzucker 2:1

Zutaten Biskuitteig:

  • 5 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 80 g Stärke

Zutaten Streuselteig:

  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 100 g weiche Butter

Zum Tränken:

200 ml Apfelsaft

Zutaten Marzipanblätter:

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 3 EL Puderzucker
  • 1-2 TL Holundersaft
  • gelbe und rote Speisefarbe

Vorbereitung Buttercreme:

Beide Päckchen Puddingpulver nach Anleitung mit Zucker und 800 ml Milch zubereiten. Den Pudding in eine Rührschüssel umfüllen und direkt mit Frischhaltefolie bedeckt erkalten lassen.

Für die Füllung:

200 ml Holundersaft mit dem Pektin und dem Zucker oder dem Gelierzucker in einem Topf mit dem Schneebesen verrühren und unter Rühren sprudelnd aufkochen.

Danach mit dem übrigen Saft und dem Zucker verrühren. Drei Esslöffel von den Cranberrys beiseite stellen. Den Rest in den Topf geben und verrühren. Die Füllung in eine Schüssel geben und abgedeckt erkalten lassen.

Zubereitung Biskuitboden:

Die Eier mit drei Esslöffel heißem Wasser in einer Rührschüssel mit dem Mixer

auf höchster Stufe eine Minute schaumig schlagen. Den Vanillezucker mit dem Zucker mischen und in den Eischaum einstreuen. Die Eicreme nochmals zwei Minuten schlagen. Das Mehl mit Backpulver und Stärke mischen und auf niedrigster Stufe kurz unterrühren.

Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und ca. 35 Minuten backen.

Nach dem Backen den Springformrand lösen und den Boden auf einen Rost stürzen. Den Springformboden entfernen und erkalten lassen. Die Backform säubern und den Boden einfetten.

Die Backofentemperatur für den Streuselboden auf 200°C (Umluft: 180°C) erhöhen.

Zubereitung Streuselboden:

Das Mehl in eine Rührschüssel geben. Die übrigen Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer zu Streuseln verarbeiten. Die Streusel in die Springform füllen und andrücken. Die Streusel etwa 15 Minuten zu einem weiteren Boden backen.

Danach den Springformrand lösen und entfernen. Gebäck vom Boden lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Anschließend auf eine Tortengarnierscheibe oder eine Tortenplatte legen und mit den zur Seite gestellten Cranberrys bestreichen.

Nächster Zubereitungsschritt:

Das Backpapier vom Biskuitboden abziehen und diesen (am besten mit einer Schneidehilfe) dreimal waagrecht durchschneiden. Den unteren Boden auf den Streuselboden legen und etwas andrücken. Mit 50 ml vom Apfelsaft tränken.

Zubereitung Buttercreme:

Die weiche Butter mit einem Mixer (Rührstab) schaumig rühren und löffelweise den kalten Pudding unterrühren. Davon fünf Esslöffel Creme beiseite stellen. Die übrige Creme in einen großen Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle füllen. Je einen dicken Ring aus Buttercreme außen und etwas versetzt innen auf den Boden aufspritzen. In die Mitte des Bodens einen dicken Punkt spritzen.

Nächster Zubereitungsschritt:

Die Füllung kurz durchrühren und in einen großen Spritzbeutel oder Plastikbeutel füllen. Eine Ecke abschneiden und die freien Zwischenräume auf dem Boden mit der Hälfte der Fruchtmasse auffüllen.

Einen neuen Boden auflegen und diesen wieder mit ca. 50 ml Apfelsaft tränken. Anschließend mit einer dünnen Schicht Buttercreme aus dem Spritzbeutel bestreichen.

Den nächsten Boden auflegen und wieder mit weiteren 50 ml Apfelsaft tränken. Danach, wie auf dem ersten Boden, Buttercreme- und Fruchtringe aus den Spritzbeuteln aufspritzen. Den letzten Boden mit der gebackenen Seite nach oben auflegen, etwas andrücken und mit dem übrigen Saft tränken. Die Torte dünn mit der beiseite gestellten Buttercreme einstreichen und mindestens drei Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Marzipanblätter:

Die Marzipanrohmasse mit dem gesiebten Puderzucker verkneten und in vier gleichgroße Teile teilen.

Davon ein Viertel natur belassen. Ein Viertel mit Holundersaft lila färben. Sollte das Marzipan dabei zu weich werden, noch etwas mehr Puderzucker unterkneten.

Ein Viertel gelb und eines rot mit Lebensmittelfarbe einfärben. Vom roten und gelben Marzipan, jeweils die Hälfte zu orangenem Marzipan verkneten.

Die Marzipanstücke jeweils zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel dünn ausrollen und Blätter ausstechen. Die Reste wieder miteinander verkneten, dass ein buntes Stück Marzipan mit Marmoreffekt entsteht. Dieses wieder wie beschrieben ausrollen und Blätter ausstechen. Die bunten Blätter dekorativ auf die Torte legen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 20.09.2018, 16:00 Uhr