Linsensuppe
Bild © Imago

Rezept von Peter Find, Küchenchef im Ritz-Carlton, Hongkong

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 200 g getrocknete Linsen
  • 700 g Kartoffeln
  • 50 g Zwiebeln in Würfel geschnitten
  • 50 g geräucherter Bauchspeck, gewürfelt oder in der ganzen Scheibe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 g frischen Thymian frisch - ca. 3 g getrocknet
  • 2 EL Gemüseöl
  • 20 g Butter
  • 150 g Karotten gewürfelt
  • 150 g Sellerie gewürfelt
  • 100 g Lauch gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 g Petersilie
  • 4-6 Rindswürstchen
  • Salz, Pfeffer
  • 1,5 l Rinderbrühe

Für Vegetarier: 1,5 Liter Gemüsebrühe, keinen Bauchspeck und keine Würstchen

Zubereitung:

Die Linsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Die Zwiebelwürfel in Öl bei niedriger Hitze anschwitzen, bis sie glasig sind. Den Speck, die Lorbeerblätter und den Thymian zugeben. Den Knoblauch fein zerdrücken und auch zugeben. Die Karotten, den Sellerie und den Lauch mit etwas Butter anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Linsen abgießen und zu dem Gemüse geben. Mit der Rinderbrühe aufgießen und etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen. Die Kartoffelwürfel dazugeben und noch etwas mehr Brühe zugießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse, die Kartoffeln und Linsen sollen weich gekocht sein, aber nicht auseinanderfallen. Zum Schluss die Rinds- Bockwürstchen in den Topf legen und ziehen lassen. Da die Würstchen geräuchert sind, geben sie einen guten Geschmack ab. Den Eintopf am besten einen Tag vorher kochen. Die Würstchen im Ganzen lassen oder in Scheiben schneiden. Mit frisch gehackter Petersilie servieren.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 01.08.2018, 16:00 Uhr