Kartoffelgemüse nach Oma Gusti - Rote Bete Salat und warme Fleischwurst

Stephanie Kowalt vom Landgasthof Zur Linde in Weilrod verrät uns ein deftig-hessisches Familienrezept.

Zutaten:

750 g Kartoffeln
600 g Fleischwurst
500 g Rote Bete, frisch oder vorgegart
2 Zwiebeln
30 g Mehl
30 g Margarine
1 Bund Petersilie
2 Lorbeerblätter
1 EL Essig
1 TL Anis
Essig, Öl
Zucker
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, halbieren und in jeweils sechs Stücke schneiden. In einen Topf mit kochendem Salzwasser die Lorbeerblätter und einen Esslöffel Essig geben und darin die Kartoffelstücke gar kochen.

In der Zwischenzeit die frische Rote Bete erst gründlich unter Wasser abbürsten und anschließend ungeschält gut eine Stunde in reichlich Wasser kochen.
Danach schälen und abkühlen lassen. In kaltem Zustand halbieren und in Scheiben schneiden.
Bei vorgegarter Rote Bete gleich halbieren und in Scheiben schneiden.
Beide Zwiebeln fein würfeln. Die Hälfte der Zwiebeln mit der Roten Bete, Anis, Salz, Pfeffer, Zucker, Essig und Öl nach Geschmack zu einem Salat vermischen und ziehen lassen.

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Fleischwurst darin ziehen lassen.
Die garen Kartoffelstücke aus dem Wasser nehmen und bei Seite stellen. Die restlichen Zwiebelwürfel in einem Topf mit Margarine glasig dünsten. Das Mehl hineinrühren und vom Herd nehmen. Das Kartoffelwasser zugießen und zu einer sämigen Masse köcheln, dabei stetig rühren.

Die Kartoffelstücke hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sind die Kartoffelstücke in der Soße, nur noch vorsichtig rühren. Die Petersilie fein hacken, zum Kartoffelgemüse geben und mit der Fleischwurst und Rote Bete Salat servieren.