Kirschmarmelade
Süß und frisch wandern Kirschen und Zitrone auf Croissants und Brötchen. Bild © Colourbox.de

Die selbstgemachte Marmelade von Andreas Buhl schmeckt durch Zitronenschale und die Blätter der französischen Zitronensträucher besonders erfrischend.

Zutaten:

  • 1 kg Kirschen, entsteint und gewogen
  • 1 unbehandelte Zitrone, Schalenabrieb und Saft
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • 2 Zweige Verveine – Der französische Begriff Verveine wird für Verbenen und Zitronensträucher (Aloysia) verwendet.

Zubereitung:

Die Kirschen halbieren und mit dem Zucker, dem Zitronensaft und dem-abrieb mischen. Diese Mischung eine Stunde ziehen lassen. Danach die Kirschen unter Rühren langsam zum Kochen bringen. Die Blätter der Verveine fein hacken und zur Seite stellen. Die Stängel zu den kochenden Kirschen geben.

Die Kirschen vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Danach die Verveine zugeben. Eine Gelierprobe machen (Wird eine kleine Menge der Marmelade fest, wird auch der Rest der Masse fest).

Die Marmelade in die vorbereiteten Gläser füllen und mit sterilisierten Deckeln verschließen. Die Gläser fünf Minuten auf dem Kopf stehen lassen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 12.06.2018, 16:00 Uhr