Plätzchen in Halbmond-Form.
Bild © Colourbox.de

Rezept von Elvira Wilson aus Hofheim.

Zutaten:

  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Zucker
  • 70 g Mandelblättchen
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Orangenabrieb
  • 2 Eier, bei einem Ei, das Eiweiß und Eigelb trennen
  • 150 g Puderzucker
  • 1 EL Orangensaft
  • 50 g Orangeat, in großen Stücken oder getrocknete Aprikosen
  • Salz

Zubereitung:

Die Marzipanrohmasse auf einer Küchenreibe raspeln. Dieses zusammen mit dem Zucker, den Mandelblättchen, 100 g gemahlenen Mandeln, dem Orangenabrieb, einer Prise Salz, einem ganzen Ei und einem Eigelb mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.

Für die Zuckerglasur das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Den Puderzucker nach und nach zugeben und etwa drei Minuten lang weiterrühren. Anschließend den Orangensaft unterrühren.

Die Mandelmasse auf einer dick mit gemahlenen Mandeln bestreuten Fläche circa ein Zentimeter dick ausrollen. Mit einem nassen, halbmondförmigen Ausstecher mit fünf Zentimeter Durchmesser, Halbmonde ausstechen und diese vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Bleche setzen.

Die Teigreste erneut ausrollen, wie oben und Halbmonde ausstechen. Die ausgestochenen Halbmonde mit Zuckerglasur bestreichen. Zuletzt Orangeat oder die getrocknete Aprikosen in lange Streifen schneiden und auf die Plätzchen legen.

Die Halbmonde auf der untersten Schiene im vorgeheizten Backofen 13 bis 15 Minuten bei 170° C (Umluft 150° C) backen. Die Glasur sollte beim Backen nicht braun werden. Nach dem Backen halten sich die Halbmonde bei einer Lagerung in Blechdosen zwischen Pergamentpapier ca. drei Wochen lang frisch.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 13.12.2018, 16:00 Uhr