Rezept für vier Personen von Siggi Reitz, Landgasthof „Zum Löwen“ Hasselbach.

Zutaten

Kasseler:
800 g Kasseler am Stück
3 EL feiner Senf
150 g Parmaschinken in Scheiben geschnitten
1 Rolle Blätterteig
1 Eigelb

Kartoffelpüree:
400 g mehlig kochende Kartoffeln
30 ml Sahne
60 g Butter
50 g geriebenen Parmesan
3 TL groben Dijon-Senf
1 Knoblauchzehe
1 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Sauerkraut:
400 g Sauerkraut
1 EL Butter
30 ml Weißwein
4 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer
Klarsichtfolie

Zubereitung

Kartoffelpüree:
Die Kartoffeln schälen und vierteln. Den Knoblauch schälen. Beides zusammen in einem Topf mit reichlich Wasser weichkochen.
Das Wasser abgießen. Die Kartoffeln mit Sahne, Butter, Parmesan, Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss pürieren.

Sauerkraut:
Wacholderbeeren mit einem Messer zerdrücken. Das Sauerkraut mit dem Lorbeerblatt und der Wacholderbeeren in Butterschmalz bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten anrösten. Anschließend mit Weißwein ablöschen und weitere zehn Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Danach die Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt entfernen. Petersilie hacken, untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Backofen auf 150° C vorheizen.

Kasseler:
Das Kassler in einer Pfanne in Butterschmalz bei mittelstarker Hitze von allen Seiten ca. zehn Minuten anbraten. Danach rundherum mit Senf bepinseln und für 15 Minuten in einem Topf mit Deckel in den Ofen geben.

Frischhaltefolie auf der Arbeitsplatte ausrollen und den Parmaschinken überlappend in zwei Reihen nebeneinander auslegen. Den Schinken gleichmäßig mit Kartoffelpüree bestreichen. Dabei an den Rändern drei Zentimeter freilassen. Das Sauerkraut gründlich ausdrücken und auf dem Püree verteilen. Das Kasseler in die Mitte setzen und leicht andrücken.

Mit Hilfe der Folie eine Rolle formen, dabei die Folie nicht mit einrollen. Die Seiten wie ein Bonbon zusammendrehen. Das Fleisch auf einen Teller legen und zum Abkühlen und Ruhen für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Den Blätterteig ausrollen. Das Kassler auf den Teig legen. Die Kasseler-Rolle mit Blätterteig einschlagen und überstehenden Teig abschneiden. Die Seiten dabei wie ein Geschenk einschlagen. Die Kasseler-Blätterteig-Rolle dann in Klarsichtfolie einschlagen. Die Enden an den Seiten verdrehen und nochmals 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend die Folie entfernen. Den Blätterteig rautenförmig einritzen und mit verquirltem Eigelb bestreichen.

Das Kasseler auf einem Backblech im Ofen nochmals etwa 20 Minuten backen, bis der Blätterteig goldbraun ist.

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 10.01.2020, 16:00 Uhr