Wirsingquiche

Rezept für vier Personen von Stephanie Kowalt vom Landgasthof Zur Linde.

Zutaten

Mürbeteig:

100 g Dinkelmehl
100 g Weizenmehl
½ TL Oreganoblättchen, getrocknet
100 g kalte Butter
4 EL eiskaltes Wasser
Salz
200 g Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Füllung:

1 kleine Zwiebel
150 g Wirsing
100 g Champignons
100 g gekochten Schinken
2 Eier
75 ml Sahne
225 ml Milch
70 g Bergkäse
50 g Walnusskerne
Öl
Salz
Pfeffer
Muskat gemahlen

Zubereitung

Das Mehl mit Salz und Oregano vermischen. Die Butter in Stückchen schneiden und mit dem Mehl zerreiben. Das Wasser nach und nach zugeben und zu einem Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 200° C vorheizen. Den Teig ausrollen, in eine gefettete Tarteform legen. Den Teig erst mit Backpapier belegen und darauf die Hülsenfrüchten streuen. Den Teig 15 Minuten vorbacken, das Papier und die Hülsenfrüchte entfernen und nochmals 10 Minuten backen.

Den Strunk aus dem Wirsing schneiden. Den Wirsing und den Schinken in Streifen schneiden. Die Champignons putzen und würfeln. Die Zwiebeln in feine Streifen schneide und mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Champignons und Schinken zu den Zwiebeln geben und etwa zwei Minuten mit braten. Zum Schluss die Walnüsse unterheben und alles gut würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen. Die Sahne mit der Milch und den Eiern verquirlen. Den Käse reiben und in das Sahne-Milch-Eier-Gemisch rühren. Diese Mischung unter das Gemüse heben und auf dem Mürbteig verteilen. Bei 180° C ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 27.01.2020, 16:00 Uhr