Chutney

Ein Rezept von Diane Gerheim-Wagner von „Dianes Gaumenfreuden“ in Netzbach.

Zutaten:

  • 250 g Rhabarber
  • 120 g Zwiebeln oder Schalotten
  • 50 ml Orangensaft
  • 100 g getrocknete Feigen
  • 25 g Rosinen oder Sultaninen
  • 220 g Zucker
  • 220 ml Sherryessig oder Apfelessig
  • 1 gestrichener EL Senfkörner
  • 8 Pimentkörner
  • 1 gestrichener EL schwarze Pfefferkörner
  • 6 Gläser a 200 g mit Schraubdeckel

Zubereitung:

Gläser im Backofen bei 90° C ca. 20 Minuten erhitzen, damit die Bakterien abgetötet werden.

Rhabarber schälen, in 1 cm-große Stücke schneiden und pürieren

Zwiebeln oder Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden.

Feigen klein schneiden.

Rhabarber, Zwiebel oder Schalotten mit Rosinen oder Sultaninen, Zucker, Orangensaft, getrocknete Feigen und Essig in einen Topf geben.

Senf-, Pfeffer- und Pimentkörner mörsern (also zerdrücken) und ebenfalls in den Topf dazugeben.

Die Zutaten bei schwacher Hitze erwärmen, bis der Zucker aufgelöst ist. Anschließend zum Kochen bringen und etwa eine Stunde bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren leicht köcheln lassen, bis das Chutney eine marmeladenartige Konsistenz hat. Danach von der Kochstelle nehmen.

Chutney in die vorbereiteten Gläser füllen und mit einem Twist-off-Deckel verschließen. Die Gläser ziehen dann vakuum.

Das Chutney gekühlt, dunkel und trocken lagern. Vor dem Verzehr 3 – 4 Wochen durchziehen lassen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 13.05.2020, 16:00 Uhr