Wildkräuter

Rezepte von Tanja Weingärtner von der "KräuterKrone" in Kefenrod.

Johanniskraut Öl

Zutaten:

  • Das Kraut (mit einer Schere im oberen Drittel abschneiden)
  • Olivenöl
  • Ein Schraubglas mit Deckel

Herstellung:

Blüten abzupfen, etwas anquetschen. Das Schraubglas bis zur Hälfte mit den Blüten füllen. Mit dem Öl aufgießen, so dass die gesamten Blüten mit Öl bedeckt sind.

An einem warmen und wenn möglich sonnigen Ort sechs Wochen ziehen lassen und ab und zu schütteln.

Das mittlerweile rot verfärbte Öl abseihen und eher dunkel bei Zimmertemperatur lagern.

Wichtig: Das Johanniskrautöl macht die Haut empfindlicher für Sonnenlicht.

Anwendung: Wunden, Verbrennungen, Nervenschmerzen, Ischias Beschwerden, Sonnenbrand.

Obstsalat mit Blüten

Zutaten:

  • 1 Handvoll Blüten: Rosen, Gänseblümchen, Holunder, Rotklee, Kornblume, Ringelblume – je nach Saison
  • 2 EL Mandeln gehackt
  • Obst nach Wunsch, zum Beispiel Erdbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren, Melone, Orangen, Bananen, etc.
  • Honig

Zubereitung:

Obst in mundgerechte Stücke schneiden. Mandeln dazugeben und mit Honig süßen.

Blüten zufügen und leicht durchmischen.

Hübsch ist es auch, wenn man den Salat in ausgehöhlten Orangen serviert.

Rosenessig mit Vanille, Thymian, Lavendel

Zutaten:

  • Apfelessig
  • Frische Rosenblätter
  • Thymian
  • Lavendel
  • 1 cm aufgeschnittene Vanillestange

Herstellung:

Rosenblätter, Thymian, Lavendel und die Vanillestange in eine Flasche geben. Mit Apfelessig auffüllen, so dass alles gut bedeckt ist. Lavendel sparsam zufügen, da er sehr intensiv ist.

Alles gut drei bis vier Wochen durchziehen lassen. Abseihen und in Flaschen füllen.

Schafgarbe Dip

Zutaten:

  • 200 ml Schmand
  • 200 ml Naturjoghurt
  • ½ unbehandelte Zitrone
  • Olivenöl
  • Paprika eldelsüß
  • 2 Stängel Schafgarbe
  • Schafgarbe Blüten
  • Verschiedene Blüten
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Schmand, Joghurt und den Saft der halben Zitrone verrühren. Einen Schuss Olivenöl dazu geben. Die Blätter der Schafgarbe abzupfen und unterrühren. Die Blüten der Schafgarbe sehr fein hacken und ebenfalls unterrühren.

Weitere Blüten je nach persönlichem Geschmack zufügen. Abschmecken.

Schafgarbe Grillbutter "Johannisnacht"

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 2 TL Tomatenmark
  • Rosmarin
  • 2 Stängel Schafgarbe
  • 3 getrocknete Tomaten
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Butter weich werden lassen und mit dem Tomatenmark, dem gehackten Rosmarin und den abgezupften feinen Blättern der Schafgarbe verrühren.
Die getrockneten Tomaten dazugeben. Alles gut durchrühren und würzen. Wer mag, gibt noch eine Knoblauchzehe dazu.

Die Butter schmeckt fruchtig frisch und passt gut zum Grillabend oder einfach so zwischendurch auf frische Baguette oder Brot.

Arnika Öl

Zutaten:

  • Schraubglas
  • Sonnenblumenöl oder Olivenöl
  • Arnika-Blüten

Herstellung:

Das Schraubglas zur Hälfte mit Arnikablüten füllen und mit Sonnenblumenöl oder Olivenöl übergießen, sodass alle Blütenblätter bedeckt sind. Das Glas drei Wochen in die Sonne stellen und ab und zu schütteln.

Arnika Öl ist ein hervorragendes Massageöl. Hilft bei Prellungen, Stauchung, Blutergüssen, Muskelkater, Gelenkschmerzen.

Beinwell Käse Schinken Nuggets

Zutaten:

  • 4 große Beinwellblätter
  • 50 g Käse am Stück (Emmentaler)
  • 2 Scheiben Schinken
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Sesam (schwarzer Sesam geht auch)
  • Butter
  • Olivenöl

Zubereitung:

Käse in dünne Scheiben schneiden. Die Eier verquirlen und die Semmelbrösel mit Sesam auf einem Teller vermischen. Den Schinken in große Stücke schneiden. Die Beinwellblätter mit einer Teigrolle etwas glatt rollen, damit die Blattnaht nicht so dick ist.

Nun auf das Beinwellblatt ein Schinkenstück legen, darauf den Käse und aufrollen. Mit einem Zahnstocher feststecken.

Die Beinwellrolle erst in den Eiern und zuletzt in der Semmelbrösel-Sesam-Mischung wenden. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und die Beinwellrollen darin ausbacken.

Blüten-Pfeffer

Zutaten:

  • 15 g gemischter Pfeffer – roter, grüner, schwarzer, weißer
  • Getrocknete Blüten: Ringelblume, Kornblume, Rosenblätter

Herstellung:

Alle Zutaten durchmischen und im Mörser grob zerstoßen. Danach in eine Pfeffermühle geben und zum Würzen frisch mahlen.

Passt zu allen deftigen Gerichten, aber auch zu frischen Erdbeeren mit Zitronensaft und Joghurtsoße.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 23.06.2020, 16:00 Uhr