Kartoffelsuppe
Kartoffelsuppe mit geröstetem Bauernbrot Bild © Colourbox.de

Etwas Warmes braucht der Mensch. Mit der Suppe von Thorben Laas, Koch der Berghütte Hoherodskopfklause in Schotten, wird Ihnen das gelingen.

Zutaten:

• 300 g mehlige Kartoffeln
• 6 Äpfel
• 1 l Brühe
• 500 ml Sahne
• 4 Scheiben Bauernbrot
• 200 g Blut- und Leberwurst
• 100 g Butter
• Salz, Pfeffer, Muskat
• Öl zum Braten
• Stärke

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, grob klein schneiden und in der Brühe weich kochen. Danach mit dem Pürierstab gut durchpürieren. Die Äpfel achteln, entkernen, in kleine Stücke schneiden und zu den Kartoffeln geben. Die Suppe erneut aufkochen und danach die Herdplatte ausstellen und die Suppe auf der warmen Platte stehen lassen. In der Zwischenzeit die Brotscheiben halbieren und mit etwas Butter in einer Pfanne rösten. Danach auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett abtropfen kann.


Die Hausmacher Wurst in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und mit etwas Öl von beiden Seiten knusprig braten.
Etwas Sahne mit dem Handrührgerät steif schlagen und zur Seite stellen. Die restliche Sahne in die Apfel-Kartoffelsuppe geben und diese mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Sollte die Suppe zu dünn sein, mit etwas angerührter Stärke zur gewünschten Konsistenz abbinden. Die gebratene Wurst auf Teller verteilen und die geschlagene Sahne mit dazu geben. Über die Sahne die Suppe geben, damit diese schön verläuft.
Dazu das geröstete Bauernbrot reichen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 12.10.2018, 16 Uhr