Backen mit Äpfeln

Ein Rezept für eine 28er Springform von Leonie Fuhrmann, „Das Wohngut-Café“, Ebsdorfergrund Hachborn.

Zutaten:

für den Biskuitboden:

  • 200 g Mehl
  • 6 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • Etwas Kakao, je nach Geschmack

für die Füllung:

  • 1-2 Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Zucker
  • wahlweise Rosinen, Cranberrys oder gestiftete geröstete Mandeln
  • 600 ml Sahne
  • 300 g Apfelmus
  • Zimt nach Belieben
  • 2 Päckchen Gelatine
  • 6 EL Zitronensaft
  • 5 EL Wasser

für die Dekoration:

  • 500 ml Sahne
  • 1 TL Vanillezucker
  • 14 Apfelscheiben
  • etwas Zitronensaft
  • geröstete Mandelblättchen
  • etwas Zimt
  • 12er oder 13er Sterntülle
  • Spritzbeutel

Zubereitung:

Je nach persönlichem Geschmack, etwas Kakao unter das Mehl heben. Eier und Zucker zusammen zehn Minuten aufschlagen. Anschließend das gesiebte Mehl unter die Eicrème heben. Den Teig in eine gefettete Springform füllen und bei 180° C ca. 40 Minuten backen. Am besten den Boden am Vortag backen und über Nacht auskühlen lassen, dann zweimal durchschneiden.

Die Äpfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und schälen. Danach in kleine Stücke schneiden und in etwas Zitronensaft einlegen. Etwas Zucker in einen Topf streuen und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Sobald der Zucker schmilzt, die Äpfel in den Topf geben und eine Zeit lang dünsten. Nach Belieben Rosinen, Cranberrys oder die Mandeln hinzufügen. Die Apfelmasse anschließend abkühlen lassen.

Die Gelatine in 6 EL Zitronensaft und 5 EL Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Sahne mit etwas Vanillezucker schlagen. Sobald die Sahne fest ist, Apfelmus und Zimt einrühren. Die Gelatine in der Flüssigkeit erwärmen, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Dann erst zwei bis drei Löffel von der Sahnemischung in die Gelatine rühren, damit sich die Temperatur angleicht. Anschließend die aufgelöste Gelatine unter die Apfelmus-Sahne heben. Den ersten Biskuitboden in einen 28er Tortenring setzen. In der Mitte die Apfelmasse verteilen, dabei rund um den Rand drei Zentimeter freilassen. Etwas von der Apfelmus-Sahne darüber geben und glattstreichen. Danach den zweiten Boden einlegen und die restliche Apfelmus-Sahne darauf verteilen.

Die Torte anschließend für mindestens zwei Stunden kühlstellen.

Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die Torte mit Zweidrittel der Sahne einstreichen. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel füllen und schöne Tupfen aufdressieren. Mit den Mandeln, dem Zimt und den Apfelscheiben dekorieren.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 24.09.2020, 16:00 Uhr