Gebäck in Form eines "Hasen" mit verdrehten Öhrchen, geflankt von zwei Bärlauch-Blättern.

Ein Rezept für acht Hasen von Tanja Weingärtner von der "KräuterKrone" in Kefenrod.

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Hefewürfel
  • 1 TL Honig
  • 250 ml Wasser
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 1 TL Salz
  • 2 Handvoll Bärlauch, kleingeschnitten

Zubereitung:

Das Mehl in eine Rührschüssel geben und mit Hefe und Honig kurz verrühren. Wasser, Salz, Pflanzenöl zufügen und alles gut verkneten. Danach nur noch den Bärlauch unterrühren.
Den Teig etwa eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Anschließend den Teig zu einer Kugel formen und in acht Stücke teilen. Aus jedem Teigstück einen etwa 30 cm lange Strang rollen und eine Kugel extra für den Bauch.

Gebäck in Form eines "Hasen" mit verdrehten Öhrchen, geflankt von zwei Bärlauch-Blättern.

Beide Enden des Stranges zeigen nach oben und in die Mitte wird die Kugel als Bauch gelegt. Die Teigstränge werden an die Kugel gedrückt und die Enden einmal miteinander verdreht. Die übrig gebliebenen Endstücke werden die Ohren.
Diesen Vorgang für alle acht Hasen wiederholen. Wenn man mag, kann ein Stück Feta als Schwanz dekorieren und die Augen aus Pinienkernen formen.

Den Ofen auf 190°C vorheizen. Die Hasen 20 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden.

Tipp: Den Hefeteig so lange wie möglich gehen lassen, dann wird er schön weich und ist besser verträglich.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 30.03.2021, 16:00 Uhr