Beeren Tarte

Ein Rezept für eine Tarte mit 26 cm Durchmesser von Alina Klügling, Konditorin im Café Merci, Bad Soden im Taunus.

Zutaten:

Pâte Sucrée (Mandelmürbeteig):

  • 150 g gesalzene Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei Größe M
  • 250 g Mehl
  • 40 g gemahlene Mandeln

Crême d'Amande mit Pistazien (Mandelcreme):

  • 75 g Butter
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier Größe M
  • 15 g Pistazienpaste
  • ½ Vanilleschote, das Mark daraus
  • 1 EL Mehl

Garnitur:

  • 300 g Erdbeeren oder andere Beeren der Saison
  • Ca. 20 geröstete Pistazien
  • 100 g Beerenkonfitüre

Mascarpone-Chantilly:

  • 450 g Sahne, gut gekühlt
  • 250 g Mascarpone
  • 2 ½ Vanilleschoten, das Mark daraus
  • 60 g Puderzucker

Garnieren und Anrichten:

  • 75 g Tortenguss
  • 15 g gemahlene Pistazien
  • einige geröstete Pistazien
  • einige Waldbeeren
  • Puderzucker

Zubereitung:

1. Für die Pâte Sucrée die Butter weich und cremig schlagen. Dann Puderzucker und Salz einstreuen und alles kräftig mit einem Rührgerät verrühren. Als nächstes das Ei hinzufügen und in den Teig rühren. Anschließend das Mehl und die gemahlenen Mandeln dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten.
2. Den Teig mit dem Teigschaber zusammenschieben, zu einem flachen Rechteck formen und in Frischhaltefolie wickeln.
3. Den Teig etwa eine Stunde im Kühlschrank oder 10 Minuten im Gefrierschrank ruhen lassen. Danach etwa drei Millimeter dick ausrollen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und einen gefetteten Tortenring damit auslegen, dabei auch einen Rand formen.

4. Für die Crème d'Amande, die Butter weich und cremig rühren. Zucker und Vanillemark dazugeben und alles mit dem Rührgerät verrühren. Anschließend weiterschlagen und das verquirlte Ei zufügen. Als nächstes die gemahlenen Mandeln und das Mehl untermischen. Zum Schluss die Pistazienpaste einrühren und alles gut vermischen.
5. Die Crème auf dem Tarteboden verteilen und mit einer Winkelpalette glattstreichen.
6. Den Backofen auf 180° C vorheizen.
7. Die Beeren waschen, trockentupfen und vom Stielansatz befreien. Einen Teil der Beeren zum Beispiel fünf Erdbeeren vierteln und auf der Crème d'Amande verteilen. Ebenso die gerösteten Pistazien über die Crème streuen. Die anderen Beeren werden für später zur Seite gestellt.
8. Die Tarte 30 bis 40 Minuten im vorgeheizten Backofen backen und anschließend abkühlen lassen.
9. Als nächstes eine Schicht Himbeerkonfitüre auf der Tarte verstreichen.

10. Für die Mascarpone-Chantilly die gut gekühlte Sahne, Mascarpone und Vanillemark in einer Rührschüssel mit dem Mixer verrühren, bis die Sahne schaumig wird. Sobald sie schaumig wird, den Puderzucker hinzugeben und weiterrühren bis die Sahne steif geschlagen ist.
11. Einen Spritzbeutel mit Lochtülle mit der Creme befüllen und von kreisförmig von außen nach innen eine Spirale auf die Tarte dressieren.
12. Den Tarterand rundherum mit ganzen Erdbeeren belegen. Innen zwei weitere Kreise mit halbierten Erdbeeren oder anderen Beeren auflegen.
13. Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten. Den Rand der Tarte und die Beeren damit bepinseln. Zur Dekoration auf den äußeren Rand die gemahlenen Pistazien streuen.
14. Die restliche Mascarpone-Chantilly als Kuppel in der Mitte der Tarte auftragen.
15. Die Waldbeeren waschen, trocken tupfen, mit Puderzucker bestäuben und die Crème damit garnieren.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 10.06.2021, 16:00 Uhr