Kreppel Faschingskrapfen

Dieses Rezept kommt von Bernd Siefert, Konditormeister im Café Siefert in Michelstadt.

Zutaten:

  • 48 g Hefe
  • 480 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 120 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 90 g Eigelb
  • 60 g Ei
  • 80 g Zucker
  • 10 g Salz
  • 90 g Butter
  • 20 g brauner Rum
  • 200 ml Vollmilch
  • Mark eines Viertels einer Vanilleschote
  • Schalenabrieb einer Viertel Zitrone
  • 1 Prise Kardamom-Pulver
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung:

Hefe in 40 ml lauwarmer Milch mit einer Prise Zucker auflösen und mit etwas Mehl zu einem glatten Teig kneten. Das restliche Mehl darauf schütten und gehen lassen. Sobald sich die ersten Risse zeigen, alle Zutaten (außer Milch und Butter) zugeben und zu einem glatten Teig kneten.

Nun die Butter unterkneten. Erst danach die Milch unterkneten, bis sich der Teig vom Kesselrand löst und zu glänzen beginnt.

Arbeitsfläche bemehlen und den Teig dort mit einem Küchentuch für ca. 20 Minuten ruhen lassen. Den Teig zusammenschlagen und erneut ca. 20 Minuten ruhen lassen. Den Teig erneut zusammenschlagen, in 50 - 60 g schwere Teigstücke teilen und zu Kugeln oder Brezeln formen. Auf einzelne gefettete Backpapierstücke legen und an einem warmen und feuchten Ort ca. 40 Minuten zugedeckt gehen lassen. Abdecken und für ca. 10 Minuten trocknen lassen.

Frittierfett auf 170 °C erwärmen. 3 - 4 Berliner ca. 3 Minuten mit Deckel frittieren, mit einem langen Holzstiel wenden und erneut ca. 3 Minuten die andere Seite frittieren (dieses Mal aber ohne Deckel). Die Berliner noch insgesamt zweimal wenden. Dann herausheben und auf Küchenkrepppapier abtropfen lassen. Abkühlen lassen und z.B. mit Konfitüre füllen.

In leicht mit Zimt aromatisiertem Kristallzucker wälzen und mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 28.02.2019 Uhr