Eisbein

Ein Rezepte für vier Personen von Reiner Neidhart, "Neidharts Küche" in Karben.

Zutaten:

für das Eisbein:

  • 1,2 kg gepökeltes Eisbein
  • 2 l Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ TL Pfeffer
  • Je 3 Wacholderbeeren und Nelken

für das Sauerkraut:

  • 400 g Sauerkraut
  • 80 g Zwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 cl Apfelessig
  • ½ TL Zucker
  • 1 Apfel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken und Wacholderbeeren
  • Etwas Sud vom Eisbein
  • 2 Eigelbe
  • 6 Frühlingsrollenteigblätter 21cm auf 21 cm

für das Erbspüree:

  • 400 g Erbsen (können auch Tiefkühlerbsen sein)
  • 80 g geschälte Zwiebel
  • 20 ml Rapsöl
  • 0,2 l Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat.

für die gebackenen Zwiebeln:

  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 EL Mehl
  • 0,3 l Rapsöl

Zubereitung:

Das Eisbein mit allen Zutaten ca. 1,5 bis 2 Stunden garen. Danach das Fett entfernen und das Eisbein abzupfen und anrichten.

Das Kraut mit den fein geschnittenen Zwiebeln glasig dünsten. Mit Apfelessig ablöschen. Den Zucker und die restlichen Zutaten zufügen und weichkochen.

Das abgekühlte Kraut leicht ausdrücken. Die Gewürze entfernen und das Kraut zu 2/3 auf den ausgerollten Frühlingsrollenblättern verteilen. Zum Schluss einrollen und mit Eigelb bestreichen. Im Ofen bei 190° C ca. 16 bis 20 Minuten backen. Das restliche Kraut wird auch serviert.

Die fein gewürfelte Zwiebel mit Rapsöl glasig dünsten. Erbsen und Sahne zugeben und weichkochen. Anschließend pürieren und abschmecken.

Für die gebackenen Zwiebeln schälen, in ganz feine Scheiben schneiden und mehlieren. In Öl ausbacken.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 02.10.2020, 16:00 Uhr