Sauerkraut in einer Pfanne

Ein Rezept für vier Personen von Siggi Reitz vom Landgasthof „Zum Löwen“, Weilrod-Hasselbach.

Zutaten:

  • 750 g Schweinenacken, in Würfeln geschnitten
  • 300 g Speck, durchwachsen
  • ca. 500 g Weißkohl
  • ca. 700 g Sauerkraut
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 4 Tomaten
  • 4 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikapulver
  • 8 Pimentkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 200 ml Rotwein
  • 200 ml Rinderbrühe
  • 2 EL Bratfett
  • Salz, Pfeffer
  • Majoran und Kümmel zum Würzen und Abschmecken
  • Petersilie oder Schnittlauch zum Bestreuen

Zubereitung:

Den Speck und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser eintauchen und die Schale entfernen, anschließend auch kleinschneiden. Den Weißkohl fein schneiden oder hobeln. Knoblauch fein würfeln, ebenso die Äpfel. Sauerkraut fertig aus der Konserve verwenden.

Das gewürfelte Fleisch im heißen Schmalz scharf anbraten, den Speck und die Zwiebeln zugeben und mitbraten. Das Tomatenmark und Paprikapulver kurz mit anbraten. Nach und nach alle Zutaten in den Bräter geben, kurz mit anschwitzen und mit Brühe und Rotwein ablöschen. Pimentkörner im Mörser zerstoßen. Die Gewürze zugeben und mit Deckel im Backofen bei 180° C ca. 1 ½ -2 Stunden schmoren lassen, bis das Fleisch gar ist. Eventuell zwischendurch noch Flüssigkeit zugießen. Zum Schluss nochmals abschmecken und kurz vor dem Servieren mit Petersilie oder Schnittlauch bestreuen.

Weitere Informationen

Tipps:

  • Grundsätzlich macht das Kochen mit gutem Werkzeug und scharfen Messern mehr Spaß.
  • Gute Vorbereitung, das heißt alle Zutaten und Gewürze stehen parat und Gemüse etc. sind gewaschen, getrocknet und geschnitten. Das nimmt den Stress beim Kochen raus und lässt mehr Zeit für das Wesentliche.
  • Je öfter man das Gericht aufwärmt, desto besser schmeckt es. Brot jeglicher Art, aber auch gekochte Kartoffeln schmecken gut dazu. Man kann beispielsweise auch Rindfleisch verwenden, muss aber dann auch die Garzeiten anpassen!
Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 20.09.2021, 16:00 Uhr