Erdbeermarmelade

Rezepte von Edith Ronge von „Ediths süße Früchtchen“ aus Butzbach.

Aprikosen-Rosmarin-Vanille

Zutaten:

  • 1 Kg Aprikosen
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

Die Aprikosen waschen und entsteinen. Das Fruchtfleisch erst in Stücke schneiden und dann pürieren. Wer die Konfitüre lieber stückig haben möchte, püriert nur einen Teil und würfelt den Rest. Die Nadeln des Rosmarienzweiges abstreifen und klein schneiden. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark mit einem Teelöffel auskratzen.

Das Fruchtpüree mit dem Gelierzucker in einen Topf geben. Das Ganze zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren 4 – 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Zum Schluss den Rosmarin und das Vanillemark hinzufügen.

Eine Gelierprobe durchführen, d.h. einen Esslöffel der Masse auf einen Unterteller geben, etwas warten und die Konsistenz prüfen. Den Fruchtaufstrich heiß in saubere Twist-Off-Gläser füllen und diese verschließen. Die Gläser für 2 Minuten auf den Kopf stellen. Dies dient dem Sterilisieren des Randes und der Innenseite des Deckels durch den heißen Fruchtbrei.
Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass dadurch der für die Konservierung nötige Unterdruck erhöht wird. Dieser entsteht durch das Abkühlen der im Glas enthaltenen Luft, unabhängig davon, ob das Glas auf dem Kopf steht oder nicht.

Tipp: Wässrige Konfitüre, die nicht fest wird: Die Konfitüre wurde nicht lange genug sprudelnd gekocht und muss erneut aufgekocht werden.

Erdbeere-Chili

Zutaten:

  • 1 Kg Erdbeeren
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Chilischote

Zubereitung:

Früchte waschen, putzen, Stiele entfernen und pürieren. Wer die Konfitüre lieber stückig haben möchte, püriert nur einen Teil und würfelt den Rest.
Alle Zutaten in einen Topf geben. Das Ganze zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren 4-5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Zum Schluss die fein geschnittene Chilischote ohne Kerne hinzufügen.

Eine Gelierprobe durchführen, d.h. einen Esslöffel der Masse auf einen Unterteller geben, etwas warten und die Konsistenz prüfen. Heiß in saubere Twist-Off-Gläser füllen und diese verschließen. Die Gläser für 2 Minuten auf den Kopf stellen. Dies
dient dem Sterilisieren des Randes und der Innenseite des Deckels durch den heißen Fruchtbrei.
Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass dadurch der für die Konservierung nötige Unterdruck erhöht wird. Dieser entsteht durch das Abkühlen der im Glas
enthaltenen Luft, unabhängig davon, ob das Glas auf auf dem Kopf steht oder nicht.

Tipp: Wässrige Konfitüre, die nicht fest wird: Die Konfitüre wurde nicht lange genug sprudelnd gekocht und muss erneut aufgekocht werden.

Erdbeere-Rose-Kardamom

Zutaten:

  • 1 Kg Erdbeeren
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Handvoll Duftrosenblätter
  • ¼ TL Kardamom

Zubereitung:

Die Rosenblätter in wenig Wasser ca. 12 Stunden einweichen. Danach die Rosenblätter in dem Wasser kurz pürieren und zum Fruchtpüree geben.
Die Früchte waschen, putzen, Stiele entfernen und pürieren.
Wer die Konfitüre lieber stückig haben möchte, püriert nur einen Teil und würfelt den Rest der Früchte.
Alle Zutaten – außer dem Kardamom - in einen Topf geben. Das Ganze zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren 4-5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Zum Schluss den Kardamom hinzufügen.

Eine Gelierprobe durchführen, d.h. einen Esslöffel der Masse auf einen Unterteller geben, etwas warten und die Konsistenz prüfen.
Anschließend heiß in saubere Twist-Off-Gläser füllen und diese verschließen. Die Gläser für 2 Minuten auf den Kopf stellen. Dies dient dem Sterilisieren des Randes und der Innenseite des Deckels durch den heißen Fruchtbrei.
Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass dadurch der für die Konservierung nötige Unterdruck erhöht wird. Dieser entsteht durch das Abkühlen der im Glas
enthaltenen Luft, unabhängig davon, ob das Glas auf auf dem Kopf steht oder nicht.

Tipp: Wässrige Konfitüre, die nicht fest wird: Die Konfitüre wurde nicht lange genug sprudelnd gekocht und muss erneut aufgekocht werden.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 22.06.2021, 16:00 Uhr