Zanderfilet

Ein Rezept für vier Personen von Stephanie Kowalt, "Landgasthof-Hotel Zur Linde" in Weilrod-Gemünden.

Zutaten:

  • 4 Zanderfilets mit Haut
  • 2 EL Mehl
  • 450 g Erbsen frisch oder tiefgefroren
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 20 ml Sahne
  • 20 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Zitrone
  • Öl
  • Butterschmalz
  • Muskat,
  • Zucker, Salz, Pfeffer

Für das Pesto:

  • ½ Bund Minze
  • ½ Bund Petersilie
  • 80g gehobelte Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Limette, den Saft
  • Prise Salz
  • 50 ml Olivenöl

Zubereitung:

Die Mandeln ohne Fett in einer Pfanne braun rösten. Die Minz- und Petersilienblätter von den Stielen zupfen. Beides ohne Öl in einen Mixer zerkleinern. Dann nach und nach das Öl einlaufen lassen, bis eine sämige Creme entsteht.

Die Erbsen schälen und kochen, tiefgefrorene Erbsen kurz im Topf erhitzen.

Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, mit einem Esslöffel Öl in einem Topf anschwitzen. Die Erbsen ohne Kochwasser zu den Frühlingszwiebeln geben. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen und mit dem Stabmixer zu einem Püree zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat abschmecken.

Die Haut der Zanderfilets einritzen. Die Fischfilets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Die Filets von beiden Seiten leicht mehlieren und mit zwei Esslöffel Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun braten. Den Zander auf dem Erbsenpüree anrichten und mit Pesto beträufeln.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 31.07.2020, 16:00 Uhr