Zwei Stücke "Falscher Hase" mit Kartoffelstampf und Karrottenpüree auf einem Teller. Im Hintergrund rohe Möhren und zwei Zwiebeln.

Ein Rezept für vier Personen von Siggi Reitz vom Landgasthof "Zum Löwen" in Hasselbach.

Zutaten "Häschen":

  • 800 g gemischtes Hackfleisch, Rind- und Schweinefleisch)
  • 2-3 Eier
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • Alba oder Rapsöl zum Ausbacken
  • 2 Scheiben trockenes Weißbrot, ohne Rinde
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat
  • Mehl
  • Paniermehl
  • 8 Eier zum Füllen, wachsweich gekocht

Zutaten Möhren:

  • 1 Bund Möhren
  • 100 g Butter
  • 2 Schalotten
  • Salz, Zucker

Zutaten Kartoffelstampf:

  • 1 kg Kartoffeln
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • Muskat
  • 0,25 l heiße Milch
  • 150 – 250 g Süßrahmbutter

Zubereitung "Häschen":

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Das Weißbrot grob reiben oder im Mixer zerkleinern. Alle Zutaten in einer passenden Schüssel mit den Händen zu einer homogenen Masse kneten.
Die Eier wachsweich kochen.
Hackfleisch in eine Schüssel geben und allen Zutaten zusammen kneten.
Aus der Hackfleischmasse eine Rolle formen und diese in acht möglichst gleichgroße Stücke teilen. Das Hackfleisch zu Kugeln formen und diese flach drücken.
In eine flache Schale circa zwei Esslöffel Mehl und etwas Salz geben und vermischen. Die gekochten und geschälten Eier darin wälzen. Die Eier auf das flachgedrückte Hackfleisch legen und das Ei mit dem Gehackten umhüllen. Da sich der Teig beim Braten noch etwas zusammenzieht, sollte das Fleisch reichlich bemessen sein. Beim Formen darauf achten, dass auch die "Nahtstelle" dicht verschlossen werden. Das Paniermehl auf einen Teller geben und die Hackfleischballen darin wälzen. Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen, die "Falschen Häschen" hineingeben und unter mehrfachem Wenden rundherum knusprig anbraten.

Die Pfanne in den vorgeheizten Backofen stellen und bei 120° C Grad warmhalten.

Im Ganzen oder halbiert und mit oder ohne Beilage servieren. Sie schmecken warm und auch kalt sehr lecker.

Zubereitung Möhren:

Die Möhren waschen und mit dem Messerrücken schaben. Vom Grün noch einige Zentimeter stehen lassen. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Diese in einem Topf mit Butter anschwitzen. Die Möhren zufügen, mit etwas Wasser bedecken und bissfest garen. Mit Salz und Zucker würzen.

Zubereitung Kartoffelstampf:

Die Kartoffeln schälen, würfeln und gründlich waschen. In einem Topf mit kaltem Wasser 30 bis 40 Minuten wässern, damit sie viel Stärke verlieren. Anschließend gar kochen und das Kochwasser abgießen.

Ein großes Stück Butter (circa 200 g) und die heiße Milch zu den gekochten Kartoffeln geben und alles mit dem Stampfer zerdrücken. Zum Schluss das Püree mit Salz, etwas weißen Pfeffer aus der Mühle und geriebener Muskatnuss abschmecken.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 09.03.2020, 16:00 Uhr