Fish and Chips

Ein Rezept für vier Personen von Siggi Reitz vom Landgasthof "Zum Löwen", Weilrod-Hasselbach.

Zutaten:

Fisch:

125 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Salz
300 ml helles Bier, gut gekühlt
extra Mehl zum Mehlieren, gekühlt
700 g frischer Seeteufel, Kabeljau, Schellfisch oder andere festfleischige weiße Fischfilets, in 4 Portionen geschnitten
Öl zum Frittieren
Salz, weißer Pfeffer
1 Zitrone

Chips:

800 g Kartoffeln, festkochend und geschält
Salz zum Bestreuen
Öl zum Braten

Sauce Tartar:

180 g Mayonnaise
60 g Crème fraîche oder saure Sahne
60 g fein gehackte Dillgurken
2 EL Kapern, grob gehackt
1 kleine Schalotte, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 EL frische Petersilie, gehackt
Einige Zweige frischer Dill, gehackt
2 TL frischer Zitronensaft
1 TL Dijon-Senf
Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

Chips:

Für die Chips den Ofen auf 100° C vorheizen. Die geschälten, in dicke Stäbchen geschnittenen Kartoffeln, in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser bereitstellen. Das Öl in einer Fritteuse oder einem großen Topf auf 160° C erhitzen.

Die Kartoffelstäbchen gründlich abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Kartoffeln in kleinen Portionen vorfrittieren, bis sie weich und blass sind, damit das Fett nicht überschäumt und die Temperatur zu stark sinkt.

Die vorfrittierten Kartoffeln auf einem Backblech verteilt abkühlen lassen. Die Temperatur des Frittierfettes auf 180° C erhöhen. Die Pommes wieder in kleinen Portionen zwei bis drei Minuten, goldbraun und knusprig backen. Die fertigen Pommes auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Als nächstes salzen und auf einem Backblech im Backofen warmhalten.

Fisch:

Für den Fisch das Mehl, Backpulver und Salz in eine große Schüssel geben. Das kalte Bier zugießen und mit dem Schneebesen glattrühren. In einer anderen großen, flachen Schüssel etwas zusätzliches Mehl zum Mehlieren bereitstellen.

Den Fisch mit Küchenpapier trocken tupfen, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Als nächsten in Mehl wenden und das überschüssige Mehl abschütteln.

Die mehlierten Fischfilets in den Bierteig tauchen, sodass alle Seiten mit Bierteig bedeckt sind. Der überschüssige Teig soll abtropfen. Den Fisch direkt in 180° C heißem Öl in der Fritteuse goldgelb ausbacken.

Das Fett vom gebratenen Fisch abtropfen lassen und auf Papiertüchern für ein paar Sekunden entfetten. Sofort mit Chips und Sauce Tatar servieren. Wer es Original British mag, träufelt sich noch englischen Malzessig auf den Fisch.

Sauce Tartar:

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und für mindestens zwei Stunden ziehen lassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Informationen

Tipps

Das Bier trägt zum Geschmack des Teigs bei, aber es ist die Kohlensäure im Bier, die den Teig leicht und knusprig macht. Das Bier kann durch kohlensäurehaltiges Wasser ersetzt werden.
Der Teig sollte sofort verarbeitet werden, sonst geht der Effekt der kalten Zutaten verloren, die auch für eine knusprige Hülle sorgen.
Wer es gerne sehr knusprig mag, kann 1/3 vom Mehl durch Maisstärke oder Reismehl ersetzten.

Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 23.04.2021, 16:00 Uhr