Schneeballen, Windbeutel

Ein Rezept von Sabine Hörndler aus der Konditorei "Das Tortenatelier" in Bad Homburg.

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 2 Eigelbe
  • 120 g Butter, zimmerwarm
  • 1 EL Zucker
  • 1Msp. Zimtpulver
  • 1 Msp. Salz
  • 2 EL Rum
  • 60 ml Sahne
  • 500 g Mehl
  • Mehl zum Ausrollen
  • 1 kg Kokosfett oder Öl
  • 150 g Zucker
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Eier, Eigelb, Butter, Zucker, Gewürze, Rum und Sahne verrühren. So viel Mehl hinein kneten, dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen so lange kneten, bis er glatt und glänzend ist. Das dauert etwa 10 - 15 Minuten.

Vom Teig Stücke von 50 g abwiegen und diese mit ein wenig Mehl kreisförmig, hauchdünn ausrollen. Die Kreise auf ein Küchentuch legen und circa 30 Minuten trocknen lassen. Die Oberfläche soll sich trocken anfühlen, der Teigfladen aber noch weich sein.

Mit einem gewellten Teigrädchen Streifen schneiden, ohne den Rand zu durchtrennen.

Kokosfett oder Öl auf 165 Grad erhitzen. Die Teigfladen einzeln locker zusammenschlagen. Im Schneeballeneisen oder zwei mit Draht verbundenen Metallsiebe (Ø circa 7 cm) unter ständigem Drehen und Wenden in drei bis vier Minuten goldbraun ausbacken.

Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Noch warm in einer Mischung aus Zucker, Puderzucker und Vanillezucker wenden. Kühl, aber nicht im Kühlschrank, lagern.

Dazu schmeckt am besten starker schwarzer Kaffe oder ein Glas Sekt


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 02.01.2020, 16:00 Uhr