Sujet Bratkartoffeln

Ein Rezept für vier Personen von Siggi Reitz vom Landgasthof "Zum Löwen", Weilrod-Hasselbach.

Zutaten:

Schnitzel:

  • 4 Schnitzel a 160 g vom Schweinerücken oder Oberschale
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 200 g Paniermehl
  • 50 g Mehl
  • 200 ml Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 4 Zitronenscheiben

Grüne Soße:

  • 1 Pck. Frankfurter Grüne Soße frische Kräutermischung
  • 200 g Saure Sahne
  • 200 g Crème Fraîche
  • 100 g Mayonnaise
  • 1 EL Senf, mittelscharf
  • 1 ½ Gewürzgurke
  • 1 ½ Zitrone, den Saft davon
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Salz
  • weißer Pfeffer

Bratkartoffeln:

  • 800 g gekochte Kartoffeln
  • 150 g Zwiebelwürfel
  • 2 EL Raps- oder Albaöl
  • 50 g Butter
  • Salz

Zubereitung:

Schnitzel:

Eier, Milch und die Sahne in einem tiefen Teller verquirlen. Die Schnitzel auf die gewünschte Stärke plattieren. Das Paniermehl und das Mehl mit Salz, Pfeffer Paprika mischen. Die Schnitzel erst durch das Eier-Milch-Gemisch ziehen und im gewürzten Paniermehl wenden. Das Paniermehl leicht andrücken und in der Pfanne mit reichlich Fett von beiden Seiten goldbraun braten. etwa 6-8 Minuten, je nach dicke der Schnitzel. Das Fett auf ungefähr 160-170° C erhitzen.

Grüne Soße:

Die Kräuter verlesen, grobe Stiele entfernen, waschen und trockenschleudern. Die Kräuter grob vorhacken. Die gehackten Kräuter zusammen mit den übrigen Zutaten, bis auf Crème Fraîche und Mayonnaise, in einen leistungsstarken Mixer geben. Kräftig durchmixen, bis alles fein gehäckselt ist und die Soße schön grün aussieht. Den Mixerinhalt in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten mit einem Schneebesen unterrühren. Bis zur Verwendung abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Vor dem Anrichten nochmals durchrühren und gegebenenfalls nachwürzen.

Bratkartoffeln:

Die Kartoffeln in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden. Eine geeignete Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin bräunen und wieder aus der Pfanne nehmen. Die Pfanne mit einem Küchenkrepp ausreiben und nochmals erhitzen. Erst die Butter, dann die Kartoffeln hineingeben. Die Kartoffeln knusprig braten und kurz bevor die fertig sind, die Zwiebeln unter die Bratkartoffeln schwenken.

Weitere Informationen

Tipps

  1. Das Kräuterpaket im Markt öffnen und auf Frische kontrollieren, oft ist Sauerampfer oder Borretsch schon verdorben. Diese beiden Kräuter sind durch Ihre Beschaffenheit anfällig für Verderb.
  2. Die Kräuter gut trocken Schleudern, sonst wird Geschmack und Konsistenz der Grünen Soße verwässert.
  3. Die Zwiebeln für die Bratkartoffeln separat braten, und erst später zu den knusprigen Kartoffelscheiben geben. Die Zwiebeln würden sonst mit den Kartoffeln in der Pfanne verbrennen.
Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 07.05.2021, 16:00 Uhr