Eine Schüssel voll roher Fusilli-Nudeln auf einem Holztisch. Von oben fotografiert.

Ein Rezept für eine Person von Christian Kolb, "artichoc" in Bad Vilbel.

Zutaten:

  • 100 g Fusilli
  • 1-2 Liter Wasser
  • 10-20 g Salz
  • 25 ml Olivenöl
  • 50 g Zuckerschoten, in Streifengeschnitten
  • 15 g Zwiebeln, gewürfelt
  • 50 g Karottenstreifen
  • 1 Birne, geschält und in Spalten geschnitten
  • 100 g Garnelen, roh oder blanchiert
  • 5 Kirschtomaten, geviertelt
  • 100 g Kichererbsen, gegart
  • 20 ml Weißwein
  • 1 Spritzer Noilly Prat
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Crème Frâiche
  • 10 g Schnittlauf oder Dill, geschnitten
  • 1 Limette, den Saft
  • 15 g Parmesan

Zubereitung:

Das Wasser mit Salz in einem ausreichend großen Topf zum Kochen bringen. Nun die Pasta gemäß Packungsanleitung sehr al dente kochen.

In einer Pfanne mit Olivenöl die Zuckerschoten, Zwiebeln, Karotten und Birnenspalten geben und kurz umrühren. Die Garnelen oben auflegen. Haben die Garnelen an der Unterseite etwas Farbe angenommen, werden sie gewendet und die Kirschtomaten und die Kichererbsen zugefügt. Alles kurz mit anbraten. Mit Weißwein ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die Brühe zugießen und die Crème Frâiche einrühren. Alles einmal gut aufkochen.

Die Nudeln abschütten und sofort in die Soße geben. Die Nudeln zwei bis drei Minuten mit der Soße verrühren. Die Soße sollte dabei leicht köcheln. Kräuter und Limettensaft in die Pfanne geben, umrühren und anrichten. Mit Parmesan bestreuen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 21.09.2020, 16:00 Uhr