Grüner Spargel in einer Eisenpfanne.

Ein Rezept für vier Personen von Ralph Stöckle, Restaurant "Die Scheuer", Hofheim am Taunus.

Zutaten:

  • 5-7 Stangen grünen Spargel pro Person
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

Für das Petersilienpesto:


  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 frische Knoblauchzehe
  • 1 EL geröstete Pinienkerne
  • 1 EL geriebenen Parmesan
  • 2 EL weißen Balsamico
  • 100 ml Erdnussöl
  • 1 Prise Chiliflocken
  • Salz

Für die Tomatensalsa:

  • 4 reife Strauchtomaten
  • 2 Schalotten
  • 1 mittelscharfe Chilischote
  • 1 Limette, Abrieb und Saft
  • 2 EL glatte Petersilie, fein geschnitten
  • 8 EL Olivenöl
  • Meersalz

Für die Gnocchi:

  • 500 g gekochte Pellkartoffeln vom Vortag
  • 125 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz und Muskat
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Paniermehl

Zubereitung:

Den grünen Spargel waschen und die weißen Enden abschneiden. Butter in der Pfanne leicht braun werden lassen und den Spargel darin nussig, braun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Der Spargel ist gar, wenn man mit einem dünnen Messer leicht durchstechen kann.

Petersilienpesto:

Petersilie waschen und die Blätter abzupfen und in das Mix-Gefäß geben. Knoblauch, Pinienkern und den Parmesan zufügen und den Mixer anlaufen lassen. Nach und nach den Balsamicoessig und dann das Olivenöl einlaufen lassen. Mit Salz und Chiliflocken abschmecken und sehr fein fertig mixen.

Tipp: In einem Schraubglas ist das Pesto im Kühlschrank gut zwei Wochen haltbar.

Tomatensalsa:

Tomaten waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Tomatenviertel in kleine Würfel schneiden, etwa einen halben Zentimeter groß. Die Schalotten schälen und auch in feine Würfel schneiden. Die Chilischote der Länge nach halbieren und die Kerne entfernen. Alle Zutaten mit einander vermengen und mit Meersalz abschmecken.

Tipp: Die Salsa passt auch sehr gut zu gegrilltem Fisch und Geflügel.

Gnocchi:

Kartoffeln pellen und durch eine Presse drücken. Anschließend alle anderen Zutaten hinzufügen und zügig zu einem Teig kneten. Den Teig in daumendicke Rollen formen und gleich große Stücke schneiden. Die Stücke zu Kugeln rollen und mit der Rückseite einer Gabel abrollen, damit das typische Gnocchi-Muster entsteht. In kochendes Salzwasser geben, einmal aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. In Eiswasser abschrecken, herausnehmen und mit etwas Öl vermengen, damit sie nicht zusammenkleben. Vor dem Servieren in Butter goldgelb anbraten und mit Paniermehl leicht bestäuben. Mit frisch gehobeltem Parmesan servieren.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 26.02.2021, 16:00 Uhr