Ein ganzer mit Hackfleisch gefüllter Hokkaido-Kürbis auf einem Teller

Ein Rezept von Daniel-Hagen Wolf vom "Landgasthof Hagen" in Grasellenbach.

Zutaten:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch (Rinder- und Schweinefleisch)
  • Salz, frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 1 Ei
  • 2 TL Senf
  • 2 eingeweichte Brötchen vom Vortag
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL gehackte Kräuter nach Belieben
  • 20 ml Sonnenblumenöl
  • 200 g Pilze (Champignons, Steinpilze, je nach Geschmack..)
  • 100 g Nibelungenkäse oder der persönliche Lieblingskäse
  • 200g Schmand
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung:

Den Strunk unten abschneiden, damit der Kürbis gerade steht. Den Deckel abschneiden und den Kürbis mit einem Löffel ausschaben.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben, kräftig salzen und pfeffern. Die in Wasser eingeweichten Brötchen gut ausdrücken und mit dem Messer klein hacken. Ei, Senf und Kräuter dazugeben. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel in Würfel schneiden. Die Pilze in der Pfanne kräftig anbraten, dann die Zwiebelwürfel zugeben. Zum Schluss den klein gewürfelten Knoblauch zufügen. Alles zur Hackmasse geben und gut mischen. Den grob gewürfelten Käse ebenfalls zum Fleisch geben. Die Masse in den Kürbis füllen. Den Deckel wieder auflegen und in den Ofen schieben. Bei 160 Grad 45 - 60 Minuten garen.     

Den Schmand mit den Gewürzen und je nach Geschmack auch mit Kräutern verrühren und abschmecken.

Den Kürbis vierteln und auf dem Teller anrichten. Einen Klecks Schmand dazu geben und nach Wunsch mit Kürbiskernen bestreuen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 21.10.2019, 16:00 Uhr