Sujet Vogelsberger Beulches

Ein Rezept für vier Personen von Thorben Laas, Berghütte Hoherodskopfklause, Schotten.

Zutaten:

Beulches:

  • 2 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 500 g Solberfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Stange Lauch
  • 30 g Grieß
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  • Rapsöl und Butter zum Braten
  • Stärke zum Abbinden

Blattsalat:

  • 50 ml Essig
  • 100 ml Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Hände voll gewaschenen Blattsalat

Zwiebelsoße:

  • 2 Metzgerzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Weißwein
  • 250 ml Brühe
  • 250 ml Milch
  • 500 ml Sahne

Apfelmus:

  • 4 Äpfel, mehlig
  • 4 EL brauner Zucker
  • 10 g Butter
  • 100 ml Wasser

Zubereitung:

Beulches:

Kartoffeln, Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen und reiben. Den Lauch waschen, halbieren und in Streifen schneiden. Das Solberfleisch in einen Zentimeter große Würfel schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die fertige Masse mit einem Löffel in feuchte Leinensäckchen füllen und mit Garn zubinden. Die fertig befüllten Säckchen zwei Stunden in einem großen Topf mit Wasser leicht köchelnd garen.

Währenddessen die Metzgerzwiebeln schälen, in Streifen schneiden und in einem Topf mit etwas Öl glasig anschwitzen. Eine Knoblauchzehe schälen, fein würfeln und mit in den Topf geben. Mit Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit einreduzieren lassen. Brühe, Milch und Sahne aufgießen und unter Rühren kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Stärke leicht abbinden.

Sobald die Beulches gar sind, werden sie in kaltem Wasser abgeschreckt. Der Inhalt der Beutel wird auf Teller gedrückt mit der Soße übergossen.

Wer die Beulches lieber gebraten essen möchte, drückt sie auf eine Platte und lässt sie auskühlen. Danach in Scheiben in dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit Butter von beiden Seiten goldbraun braten. Dazu passen sehr gut Schmand, Apfelmus und ein Blattsalat.

Apfelmus:

Die Äpfel schälen, in Stücke schneiden und in einem Topf mit etwas Butter anschwenken. Den Zucker je nach Geschmack zufügen, mit etwas Wasser begießen und einkochen. Dabei gelegentlich umrühren.

Blattsalat:

In eine kleine Flasche Essig, Öl, Salz und Pfeffer füllen und gut durchschütteln oder in einer Schüssel alles gut verrühren. Das Dressing über den gewaschenen Blattsalat geben und vermischen.

Weitere Informationen

Tipps

  • Durch die Zugabe von etwas Grieß wird die Beulchesmasse beim Kochen fester. Alternativ kann man auch mit gekochten, geriebenen Kartoffeln abbinden.
  • Schneidet man den Lauch vor dem Waschen bis zur Wurzel ein, zerfällt er beim Waschen nicht.
  • Die Zwiebelsoße nicht zu stark kochen lassen, sonst gerinnt sie.
  • Durch das Abschrecken der Beutel in kaltem Wasser sind sie beim Ausdrücken nicht mehr so heiß und man kann sie besser anfassen.
  • Mehlige Äpfel zerfallen beim Kochen des Apfelmuses besser als feste Äpfel.
Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 14.05.2021, 16:00 Uhr