Rote Marmelade auf hellem Brötchen.

Ein Rezept von Marina Caktas von der Genusswolke.

Zutaten (für drei Gläser zu je circa 220 Gramm):

  • 350 g Heidelbeeren
  • 250 g Erdbeeren
  • 200 g Bio-Rohrohrzucker
  • 1 gestrichener TL Agar-Agar *
  • ½ Vanilleschote
  • 40 g dunkle Schokolade

* Wenn man kein Agar-Agar verwenden möchte, kann man ein Geliermittel nach Wahl verwenden. Das kann sein: Pektin oder auch fertiger Gelierzucker. Dann bitte das Geliermittel nach Packungsanleitung abmessen und verarbeiten. Jedes Geliermittel hat seinen eigenen Kochprozess.

Zubereitung:

Unterteller für die spätere Gelierprobe kalt stellen. Heidelbeeren zupfen und kurz abbrausen. Erdbeeren putzen, waschen und vierteln. Zucker und Geliermittel abwiegen. Dunkle Schokolade mit einem Messer grob schneiden. Die Vanilleschote mit einem scharfen Messer der Länge nach mittig aufschneiden. Mit dem Messer das Vanillemark herausstreifen.

Erdbeeren und Heidelbeeren zusammen in eine Schüssel geben, mit einem Pürierstab grob pürieren oder mit einer Gabel oder Kartoffelstampfer zerdrücken. Zucker und Geliermittel dazugeben. Alles in einen Topf umfüllen und auf den Herd stellen. Bei ständigem Umrühren erhitzen, dabei die dunkle Schokolade und das Vanillemark dazugeben. Die Fruchtmasse blubbernd circa drei Minuten köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren, damit sich die Früchte nicht am Boden festsetzen.

Eine Gelierprobe machen, das heißt einen Teelöffel voller Fruchtaufstrich auf die Mitte des Untertellers geben. Einige Minuten kalt stellen, die Masse sollte marmeladig fest werden.

In heiß ausgespülte Gläser geben und gleich verschließen. Die Gläser auf den Kopf stellen, nach einigen Minuten umdrehen und abkühlen lassen.

Probieren Sie den Fruchtaufstrich auf Quark, auf Eis oder einfach auf ein frisches Croissant.

Das Sterilisieren der Gläser und Einkochen der Chutneys:

  1. In einem Topf Wasser aufkochen lassen, die Einkochgläser, die später mit dem Chutney gefüllt werden, in das Wasser geben und einige Minuten darin liegen lassen. So werden die Gläser sterilisiert, d.h. keimfrei gemacht.
  2. Die Deckel kurz heiß abbrausen.
  3. Ein Küchentuch auf die Arbeitsfläche legen, die leeren Einkochgläser aus dem kochenden Wasser nehmen (am besten mit einer Zange - Achtung, sie sind sehr heiß) und kopfüber auf das Tuch stellen. Die Deckel ebenfalls auf das Küchentuch legen.
  4. Das Chutney mit Hilfe eines Trichters noch heiß in die Gläser füllen, etwa bis eine Daumenbreit unter dem Rand. Dabei darauf achten, dass die Gläserränder absolut sauber bleiben. Die Deckel aufschrauben.
  5. Unten in den Topf ein Tuch legen, darauf die Gläser stellen. Das polstert die Gläschen im kochenden Wasser. Das Wasser muss heiß sein, weil die Füllung der Gläser heiß ist. Nun den Topf zum Kochen bringen, wenn das Wasser sprudelt noch zehn Minuten lang kochen. Dann die Gläser vorsichtig mit einer Zange aus dem Topf nehmen.
  6. Gläser auf ein Küchentuch stellen und abkühlen lassen. Dabei darauf achten, dass sie nicht in Zugluft stehen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 09.06.2020, 16:00 Uhr