Eine Schüssel Kalbsgulasch, garniert mit Rosmarin.

Ein Rezept von Stephanie Kowalt, "Landgasthof-Hotel Zur Linde" in Weilrod-Gemünden.

Zutaten:

Für das Gulasch:

  • 1 kg Kalbsgulasch
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 500 ml Tomatenstücke in Saft
  • ½ Bund Koriander
  • ½ Bund Basilikum
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Dose Kichererbsen 425ml
  • 2 EL Speisenstärke zum Binden
  • Öl,
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver

Für die Pfannenfladen:

  • 300 g Dinkelmehl
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Butterschmalz
  • 120 ml Wasser

Zubereitung:

Die Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Fleisch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen. In einer Pfanne Öl sehr heiß werden lassen und das Gulasch darin anbraten. Dabei nie zu viel Fleisch auf einmal in die Pfanne geben, damit jedes Fleischstück rundherum braun werden kann.

In einem großen Topf oder Bräter die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Öl braun anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne mit in den Bräter geben. Etwas Wasser in der Pfanne aufkochen und dies dann mit in den Topf geben. Diesen Vorgang wiederholen, bis das gesamte Gulasch angebraten ist.

Die Tomatenstücke zum Fleisch geben und gut verrühren. Koriander und Basilikum klein hacken und drei Viertel davon zum Gulasch geben. Auch die Lorbeerblätter zum Fleisch geben. Die Paprika waschen und würfeln – beim Kauf auf feste und druckfreie Schale achten – und in den Topf geben. Den Bräter mit einem Deckel verschließen und 1 bis 1 ½ Stunden auf kleinster Flamme köcheln lassen.

Die Kichererbsen abschütten und zum Gulasch geben. Bei Bedarf mit etwas angerührter Speisestärke leicht abbinden und abschmecken. Das Kichererbsenwasser kann man noch für weitere Speisen verwenden, man muss es nicht wegschütten.

Alle Zutaten für den Pfannenfladen zu einem Teig verkneten, dünn ausrollen und in einer Pfanne mit wenig Öl von beiden Seiten braten.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 12.03.2021, 16:00 Uhr