Rezept von Hallo Hessen, 30.07.2021

Ein Rezept für vier Personen von Thorben Laas, Koch aus Schotten

Zutaten:

  • 800 gr Kalbsrücken
  • 2 Eier
  • 1 Zitrone
  • 4-8 mehlige Kartoffeln (je nach Größe)
  • 2 Zweige Rosmarin

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und jede auf ein Stück Alufolie legen. Mit Öl beträufeln, Salz darüber streuen und ein Stück des Rosmarin Zweiges darauflegen. Die Alufolie verschließen und die eingepackten Kartoffeln in eine Auflaufform legen. Im auf 120°C vorgeheizten Backofen die Kartoffeln, je nach Größe, 30-45 Minuten backen.
Den Kalbsrücken parieren (vom Fett befreien) und in 8 gleichgroße Schnitzelchen schneiden. Die Eier in einer Schüssel verquirlen und in eine andere Schüssel das Paniermehl geben. Die Schnitzel gleichmäßig klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Danach erst durch das Ei ziehen und dann ins Paniermehl geben und dieses gut andrücken. In einer heißen Pfanne mit viel Schmalz und Öl von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
Die Alufolie der Kartoffeln öffnen und mit jeweils 2 Schnitzelchen auf einen Teller geben. Die Zitrone in Scheiben schneiden und auf die Schnitzelchen verteilen. Die Grüne Soße dazugeben und mit ein paar Kräutern garnieren.

Zuschauerrezept: Westerwälder Grüne Soße

  • 200 gr Magerquark
  • 200 gr Schmand
  • 100 ml Sahne
  • 1-2 EL Kräuteressig
  • 4 hartgekochte Eier
  • Kräuter aus dem Garten, wie Schnittlauch, Petersilie, Frühlingszwiebeln, Pimpinelle, Zitronenmelisse, Dill, Borretsch
  • etwas Salz

Zubereitung

Kräuter klein schneiden, mit den restlichen Zutaten verrühren, zum Schluss die geschälten und klein geschnittenen Eier unterheben.

Tipps:

  • durch das Parieren des Kalbsrückens wölben sich die Schnitzel beim Braten nicht
  • durch das gleichmäßige Klopfen der Schnitzel, werden sie gleichmäßig durch und sind nicht an einer Stelle durch und an einer anderen noch roh
  • Schmalz und Öl beim Braten der Schnitzel gibt einen tollen Geschmack
  • Schnitzel nie in nur Butter braten, der Rauchpunkt ist zu niedrig und die Schnitzel werden schwarz
  • für eine fettreduzierte Variante der „Günen Soße“, statt Sahne fettarme Milch oder Joghurt verwenden

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 30.07.2021, 16:00 Uhr


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 30.07.2021, 16:00 Uhr