Krautwickel mit Kartoffeln

Ein Rezept für 4 Personen von Thorben Laas, "Berghütte Hoherodskopfklause", Schotten.

Zutaten:

  • 800 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Ei
  • 1 Kopf Weißkraut
  • 800 ml Brühe
  • 500 g kleine, festkochende Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Rapsöl zum Anbraten
  • Stärke zum Abbinden
  • hKordel

Zubereitung:

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Mit einem scharfen Messer den Strunk aus dem Kohl schneiden und die Kohlblätter vorsichtig ablösen. Dann die Blätter ca. 2 Minuten in Salzwasser blanchieren. Danach in Eiswasser abschrecken und zum Abtropfen auf ein Sieb geben. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein Würfeln und mit Hackfleisch und Ei in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut durchkneten. Das angemachte Hackfleisch mit feuchten Händen zu acht gleichgroßen „Frikadellen“ formen. Ein Krautblatt auf die Arbeitsfläche legen, eine Kugel gewürztes Hackfleisch darauflegen und dies gut mit dem Krautblatt umwickeln. So, dass das Hackfleisch komplett eingepackt ist. Die Kohlroulade mit Woschtkordel gut verschnüren. Mit den anderen Krautblättern und Hackfleischbällchen ebenso verfahren. Die Wickel in einer Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten anbraten und danach in eine Auflaufform legen. Die Form mit Brühe auffüllen, bis die Krautwickel halb bedeckt sind. Im vorgeheizten Backofen bei 160° C ca. 30 Minuten garen. Währenddessen die kleinen Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen. Sobald diese gar sind, das Kochwasser abgießen und kurz ausdampfen lassen. Die Kartoffeln mit etwas Öl in einer Pfanne anschwenken, bis sie leicht Farbe genommen haben. Die Kartoffeln mit Salz und Paprikapulver würzen. Die Flüssigkeit der Krautwickel in einen Topf geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und leicht mit angerührter Speisestärke abbinden. Die Kordel von den Krautwickeln entfernen. Die Krautwickel mit den Kartoffeln auf einem Teller anrichten und mit Soße garnieren.

Tipps:

  • durch das vorherige Blanchieren werden die Krautblätter weicher und lassen sich besser formen
  • mit feuchten Händen lässt sich das Hackfleisch besser formen, da es nicht an den Händen festklebt
  • Tischtennisball große Kartoffeln eignen sich am besten als Schwenkkartoffeln (z.B. Drillinge)
  • statt Kordel kann man auch Rollbratenklammern für den Zusammenhalt der Krautwickel benutzen, nicht auseinanderfallen. Dabei ist es wichtig, dass die Krautblätter besonders gut gewickelt sind
  • ein paar Blätter Weißkraut kleinschneiden und mit in die Auflaufform geben, macht die Soße etwas stückiger und herzhafter


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 01.10.2021 16:00 Uhr