In Stücke geschnitter rechteckiger Käsekuchen aus Kürbis

Rezept von Stefan Streicher, Konditor vom Küchenstudio Deisel Breitscheid, für eine Springform mit 26 cm Durchmesser

Zutaten:

für den Keksboden:

  • 200 g Butterkekse
  • 75 g Butter
  • 1 Prise Zimt

für den Belag:

  • 400 g Hokaido Kürbis
  • 75 g Butter
  • 750 g Quark
  • 300 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 EL Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Muskat

Zubereitung:

für den Boden:

Die Butterkekse fein zerbröseln. Die Kekse in einer Schüssel mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz darüber rollen. Butter in einem Topf schmelzen. Die flüssige Butter und den Zimt mit den Keksbröseln vermengen. Die Springform (Ø26cm) gut einfetten und die Keksmasse hineingeben und leicht festdrücken.

Für die Füllung den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis würfeln und in einen Topf mit 125 ml Wasser etwa 10 Minuten köcheln, bis der Kürbis sehr weich ist. Das Kochwasser abgießen. Den Kürbis mit einem Pürierstab fein pürieren.

Den Ofen auf 180° C (Umluft 160° C) vorheizen. Butter mit dem Quark, Zucker, Vanillezucker und Mehl verrühren. Im nächsten Schritt das Kürbispüree, nach und nach die Eier und Gewürze unterrühren. Die Masse auf den Keksboden geben und glattstreichen.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180° C 20 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 150° C reduzieren. und weitere 45 Minuten backen. Anschließend den Kuchen vollständig auskühlen lassen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 09.09.2021 16:00 Uhr