Curry mit Spinat

Dieses Rezept kommt von Stephanie Kowalt vom Landgasthof Zur Linde in Weilrod-Gemünden.

(Für 4 Personen)

Zutaten:

  • 1 Hokaido Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL gelbe Currypaste oder Currypulver
  • 300 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Babyspinat
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer, Zitrone
  • 100 g Naturjoghurt

Zubereitung:

Den Kürbis waschen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Den Kürbis in einen Zentimeter große Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides in einem Topf mit Butterschmalz glasig dünsten. Die Currypaste zugeben und kurz mit anbraten. Die Kürbiswürfel zufügen und anschwitzen lassen. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen und köcheln lassen, bis der Kürbis die gewünschte Konsistenz hat.

Den gewaschenen Spinat zufügen und kurz mit kochen bis er zusammengefallen ist. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen. In der Zwischenzeit die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett braun rösten. Aus Joghurt, Zitronensaft und Salz einen Dip anrühren.

Das Gemüsecurry anrichten, die Cashewkerne drüber streuen und mit einem Tupfer vom Dip garnieren. Hierzu passt Reis oder Naanbrot.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 04.10.2019, 16.00 Uhr