Lammmedaillon

Ein Rezept für 4 Personen von Siggi Reitz vom Landgasthof "Zum Löwen" in Hasselbach.

Zutaten:

  • 2 Möhren
  • 2 Blutorangen
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Kardamomkapseln
  • 300 g Couscous, mittelgrob
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 EL Pistazien
  • 4 Lammfilets, a 80 g
  • Salz, Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 16 Cherrytomaten

Zubereitung:

Die Möhren schälen und in einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Möhren in kochendem Salzwasser zwei Minuten bissfest garen. Danach das Wasser abgießen, die Möhren abschrecken und abtropfen lassen.

Die Blutorangen so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Die Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, den Saft aus dem Rest auspressen. Den Orangensaft mit 200 ml Wasser, Salz, der angeritzten Chilischote, Lorbeerblatt und den  angedrückten Kardamomkapseln aufkochen. Den Couscous zugeben. Den Topf von der Herdplatte ziehen und zugedeckt zehn Minuten quellen lassen.

Nach fünf Minuten die Möhrenscheiben zugeben. Die Petersilienblättchen abzupfen und fein hacken. Die Pistazien grob hacken.

Die Lammfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Lammfilets darin zusammen mit der angedrückten Knoblauchzehe und dem Rosmarin insgesamt drei bis vier Minuten braten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und die gewaschenen Tomaten darin mit etwas Olivenöl kurz schwenken.

Den Couscous mit einer Gabel auflockern. Danach mit dem restlichen Olivenöl, Petersilie und den Blutorangenfilets mischen. Mit den Lammfilets und den Tomaten auf Tellern anrichten, mit den gehackten Pistazien bestreuen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 24.01.2020, 16:00 Uhr