Helle Cannellinibohnen in einem dunklen Holzschüsselchen.

Ein Rezept von Christian Kolb, "artichoc" in Bad Vilbel.

Zutaten:

  • 120 g Cannellinibohnen, 12 Stunden eingeweicht (Alternativ: kleine weißen Bohnen)
  • 120 g Kichererbsen, 12 Stundend. eingeweicht
  • 3 rote Zwiebeln, in feine Spalten geschnitten
  • 3 reife Tomaten, in feine Spalten geschnitten
  • 3 Thymianzweige
  • 1 Prise Lavendel, getrocknet oder 2 frische Zweige
  • 1 Prise Majoran
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 l Geflügelbrühe
  • 1 Prise Zimt
  • Salz

Pesto:

  • 1 kleinen Bund Kerbel
  • 1 kleinen Bund Petersilie, glatt
  • 1 kleinen Bund Basilikum
  • 50 g Pinienkerne, geröstet
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 2-4 EL Brühe von den Hülsenfrüchten (Kochwasser)

Weitere Zutaten:

  • ¼ Bund Schnittlauch, geschnitten
  • 1 kleines Glas Tomaten, halbgetrocknet

Zubereitung:

Pesto:

Alles in einem Mixer zu einer cremigen Masse pürieren.

Cannellinibohnen:

Das Wasser von den eingeweichten Hülsenfrüchten abschütten. Die Hülsenfrüchte mit den restlichen Zutaten (ohne Salz) in einen Topf geben und 40 bis 50 Minuten, bei kleiner Hitze, köcheln lassen. Die Bohnen erst nach dem Garen salzen. Danach die Kochflüssigkeit abgießen, die Brühe aber auffangen und die Hülsenfrüchte in eine Schüssel geben.

Das Pesto, Schnittlauch und die Tomaten aus dem Glas zugeben und abschmecken. Mit frisch aufgebackenem Baguette anrichten und servieren.

Weitere Informationen

Tipps

  1. Zimt ist nicht nur für Weihnachten geeignet. Es passt zu Fleisch, Gemüse und Broten. Besonders zu Lamm ist es ein betörendes Gewürz.
  2. Schnittlauch eher nicht in Pesto-Varianten geben, da die Schärfe zu dominierend ist.
  3. Hülsenfrüchte sind ein idealer Lieferant für hochwertiges Eiweiß und sollten häufiger auf dem Speisezettel stehen.
Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 19.07.2021, 16:00 Uhr