Tomatensugo

Ein Rezept von Serena Loddo, "Sardolci" in Limburg.

Zutaten:

Sugo:

  • 800 g geschälte Tomaten
  • 30 g Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz, Pfeffer nach Belieben

Pasta:

  • 300g Pasta-Mehl
  • Hartweizengrieß
  • 150-200 ml Wasser
  • Salz

Weitere Zutaten:

  • Geriebener Pecorino oder Parmesan
  • Basilikum zum Garnieren

Zubereitung:

Sugo:

  • 1. Knoblauch und Zwiebel schälen, kleinschneiden und in Olivenöl anbraten. Tomaten hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 2. Basilikumblätter zupfen und in den Sugo geben.
  • 3. Sugo etwa eine Stunde auf niedriger Hitze köcheln lassen und immer wieder umrühren.

Pasta:

  • 1. Aus Hartweizengrieß, 150 ml Wasser und Salz einen geschmeidigen Nudelteig herstellen, diesen etwa 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Jeweils ein Stück Teig zu einem möglichst dünnen Strang ausrollen, diesen mit etwas Mehl bestäuben. Jeden Strang (einzeln) über Zeige-, Mittel- und Ringfinger legen, der Anfang ruht dabei auf dem Ringfinger und wird mit dem Daumen fixiert. Den Strang zweimal über die drei Finger führen, sodass zwei Schlaufen entstehen. Den überschüssigen Teig am Ringfinger abknipsen. Die zwei Schlaufen werden mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand leicht angedrückt, sodass die Enden miteinander verschmelzen und dann etwas aufgezwirbelt. Die Lorighittas einige Stunden auf einem mit Mehl bestäubten Küchentuch antrocknen lassen.
  • 2. In kochendem Salzwasser garen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, abgießen und in eine warme Schüsselgeben oder zurück in den Topf. Sugo und Pecorino hinzufügen und alles miteinander vermischen.
  • 3. Pasta auf dem Teller anrichten, mit einem kleinen Klecks Sugo, Pecorino und Basilikum garnieren.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 13.10.2020, 16:00 Uhr