Eine hölzerne Schüssel voll Nüssen: Mandeln, Haselnüsse, Cashews.

Ein Rezept von Stephanie Kowalt, "Landgasthof-Hotel Zur Linde" in Weilrod-Gemünden.

Zutaten:

  • 2 EL Margarine
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 100 g Haselnuss gemahlen
  • 100 g Mandel gehackt
  • 100 g Cashew gehackt
  • 50 g Haselnüsse, ganz
  • 100 g Semmelbrösel
  • 2 EL Mehl
  • 1 Ei
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Thymian
  • Salz, Pfeffer

Für die Maronensauce:

  • 250 g Maronen vorgekocht
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 ml Rotwein
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Margarine
  • 2 EL Speisestärkemehl
  • Salz, Pfeffer

Für den Rotkohl:

  • 1,5 kg Rotkohl
  • 50 ml Öl
  • ½ Gemüsezwiebel
  • 5 Nelken
  • 2 Äpfel
  • 100 ml Apfelsaft
  • 50 g Zucker
  • 3 EL Essig
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz

Zubereitung:

Für den Nussbraten die Zwiebeln würfeln und mit dem Thymian in der Margarine anschwitzen. Das Mehl einrühren und mit der Brühe ablöschen. Etwa fünf Minuten köcheln lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und die restlichen Zutaten untermischen, sodass ein leicht klebriger Teig entsteht. Eine Kasten-Backform mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen 180°C circa 45 Minuten backen.

Für die Sauce die roten Zwiebeln würfeln und in Margarine anschwitzen. Die vorgegarten Maronen zugeben und kurz mit dünsten. Alles mit Rotwein ablöschen und danach etwa fünf Minuten einkochen lassen. Die Brühe zugießen, abschmecken und mit Kartoffelstärke leicht abbinden.

Den Rotkohl putzen, den Strunk herausschneiden und in feine Streifen hobeln. Den Apfel schälen, entkernen und vierteln.

Das Öl in einem Topf erhitzen, Rotkohl hinzufügen und andünsten. Nach etwa fünf Minuten mit Zucker und Salz bestreuen und mit Apfelsaft und Essig ablöschen.
Die Zwiebel mit den Nelken spicken, diese mit den Apfelstücken und den Lorbeerblättern zum Kohl geben. Bei geschlossenem Deckel circa 45 Minuten dünsten, dabei immer mal umrühren.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 16.11.2020, 16:00 Uhr