Knödel auf einem Teller

Ein Rezept für vier Personen von Stephanie Kowalt vom Landgasthof "Zur Linde" in Weilrod-Gemünden.

Zutaten:

  • 250 g altbackene Brötchen
  • ¼ l Milch
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Margarine
  • 50 g Nüsse gehackt
  • 50 g Nüsse gemahlen
  • 2 Eier
  • 50 g Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 Becher Schmand
  • 1 EL Butterschmalz
  • Pfeffer, Salz,
  • 1 EL Speisestärke zum Andicken
  • 500 g Kräuterseitlinge
  • ½ Zwiebel
  • 20 g Butterschmalz
  • 50 g Kräuterbutter
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Brötchen kleinschneiden. Die Milch erwärmen und über die Brötchen gießen. Die Margarine in einer Pfanne schmelzen. Eine Zwiebel in feine Würfel schneiden und darin anschwitzen. Die gehackten Nüsse zugeben und kurz mit braten. Dies über die Brötchen verteilen und gut vermischen. So lange ruhen lassen bis die Brötchen weich geworden sind. Danach die restlichen Zutaten zufügen und zu einem Teig kneten. Daraus Knödeln rollen und diese in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.

Den Lauch in Ringe schneiden und waschen. In einem Topf das Butterschmalz erhitzen, die Lauchringe dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit ein wenig Wasser ablöschen. Bei geschlossenem Deckel gar ziehen lassen. Die Stärke mit kaltem Wasser anrühren und den Lauch damit leicht abbinden. Den Schmand unterziehen und nicht mehr kochen.

Die Kräuterseitlinge putzen und klein schneiden. Die Zwiebel würfeln und in Butterschmalz anbraten. Die Kräuterseitlinge dazugeben, ebenfalls anbraten und die Kräuterbutter einrühren. Die Pilze bis zur gewünschten Konsistenz schmoren lassen.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 09.12.2019, 16:00 Uhr