Gnocchi mit roter Sauce auf einem Teller. Neben dem Teller liegt eine Gabel.

Ein Rezept von Daniel Hagen Wolf, "Landgasthof Hagen", Gras-Ellenbach.

Zutaten:

für die Gnocchi:

  • 1000 g mehligkochende Kartoffeln
  • 50 g braune Butter
  • 300 g Mehl
  • 50 g Parmesan
  • 2 EL Ricotta
  • 1 Eigelb
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss

für die Paprikasauce:

  • 3 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 300 ml Gemüsefond
  • 100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 1 gelbe Paprika

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und im kochendem Salzwasser 20 Minuten garen, bis sie weich sind. Das Kochwasser abgießen, die Kartoffeln pellen und ausdampfen lassen. Als nächstes die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit allen anderen Zutaten vermengen. Den Kartoffelteig zu Rollen formen und mit Hilfe eines Messers in 2 cm kleine Gnocchi schneiden. Diese in kochendem Salzwasser ca. 3-4 Minuten garen lassen. Anschließend mit der Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und auf ein Blech legen.

Die drei roten Paprika waschen, die Kerne entfernen und kleinschneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Paprika darin anbraten. Mit Weißwein ablöschen und den Gemüsefond zugießen. Die Paprika darin garen, bis sie weich sind. Die Sauce mit einem Pürierstab fein mixen und dann durch ein Sieb gießen. Aubergine, die gelbe Paprika und die Zucchini waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. In Olivenöl leicht anschwitzen und mit der Paprikasauce auffüllen. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gnocchi dazugeben und mit Parmesan bestreuen.

Weitere Informationen

Tipps:

  1. Bei der Herstellung von Gnocchis unbedingt mehligkochende Kartoffeln verwenden.
  2. Die Kartoffeln am besten einen Tag vorher kochen, damit sie schon trocken sind und keine Feuchtigkeit mit in den Teig bringen.
  3. Das Grundrezept kann man auch mit Kräutern verfeinern. Etwa zu Kräuter-Gnocchi oder Spinat-Gnocchi, je nach persönlichem Geschmack.
  4. Anstatt Ricotta kann man auch Quark verwenden.
  5. Die Sauce wird durch Reduktion gebunden und ist somit ohne Mehl und nicht so schwer.
Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 24.01.2022 16:00 Uhr