Pizzateig

Ein Rezept von Christian Kolb, "artichoc" in Bad Vilbel.

Zutaten:

  • 350 ml Wasser
  • 5 g Hefe, frisch
  • 600 g Mehl Typ 00
  • 1 EL Zucker
  • 20 g Salz
  • 15 g Olivenöl

Zubereitung:

Die Hefe in lauwarmes Wasser einrühren und mit allen anderen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät oder in einer Knetmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Oberfläche mit Mehl bestreuen und die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken. Den Teig mindestens 12 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.
Den Teig am nächsten Tag aus der Schüssel nehmen und auf einen mit Mehl bestreute Arbeitsfläche legen. Den Teig mit einem Messer in 200 Gramm schwere Stücke portionieren und zu glatten Kugeln formen. Der Teigling sollte überall eine glatte Oberfläche aufweisen.
Die Teigkugeln auf ein Backblech legen und abgedeckt, bei Raumtemperatur für ca. eine Stunden lagern.

Bedingt durch die Kälte "geht" der Teig sehr langsam auf. Deshalb sind die Teiglinge immer einen Tag im Voraus herzustellen. Um den Teig optimal zu verarbeiten und ein optimales Backergebnis zu erzielen, soll der Teig Raumtemperatur haben.
Raumtemperatur ist circa zwei bis drei Stunden nach Entnahme aus dem Kühlhaus erreicht.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 18.05.2020, 16:00 Uhr