Sauerbraten

Ein Rezepte für vier Personen von Reiner Neidhart, "Neidharts Küche" in Karben.

Zutaten:

für den Sauerbratern:

  • 1 kg Rindfleisch (Semmerrolle, Nuss oder Tafelspitz)
  • 6 cl Rapsöl
  • 200 g Zwiebeln
  • 100 g Karotten
  • 100 g Sellerie
  • 100 g Lauch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 0,3 l Weinessig
  • 100 g Apfelkraut
  • 0,3 l Rotwein
  • 0,4 l Fleischbrühe
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren
  • Salz, Pfeffer
  • 120 g Rosinen
  • 0,1 l Rotwein
  • 1 EL Weinessig
  • Etwas Stärke mit Wasser angerührt

für die Kartoffelklöße:

  • 1,5 kg Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 2 - 3 Eier
  • 1 EL Kartoffelstärke

für das Apfelmus:

  • 3 Boskoop-Äpfel
  • 0,2 l Weißwein
  • 60 g Zucker

Zubereitung:

Das Gemüse in gleichmäßig große Stücke schneiden. Den Essig mit dem Apfelkraut, dem Rotwein und der Brühe aufkochen. Das geschnittene Gemüse mit den Gewürzen dazugeben und das Fleisch darin zwei bis drei Tage einlegen.

Danach das Fleisch aus der Marinade nehmen und das Gemüse absieben, dabei die Flüssigkeit auffangen. Gemüse und Fleisch in Rapsöl anbraten und das Tomatenmark mitrösten. Mit einem Teil des Sudes ablöschen. Als nächstes mit dem restlichen Sud auffüllen und das Fleisch darin ca.1,5 bis 2 Stunden langsam schmoren lassen. Währenddessen die Rosinen in Wein und Essig einlegen.

Das Fleisch aus dem

Topf nehmen und abgedeckt zur Seite stellen. Die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und danach einkochen. Die Sauce mit etwas angerührter Speisestärke leicht abbinden. Zum Schluss die Rosinen dazugeben und abschmecken.

1 kg Kartoffeln schälen, fein reiben und gut auspressen. Die restlichen Kartoffeln mit Schale kochen und erst danach pellen. Die gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und zu den geriebenen Kartoffeln geben. Die Eier auch zufügen und pikant abschmecken. Die Masse zu Klößen formen und diese in Salzwasser ca.15 Minuten ziehen lassen.

Die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Mit den Zutaten im geschlossenen Topf weichkochen und danach pürieren.


Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 02.10.2020, 16:00 Uhr